: Und plötzlich flimmert's durch die Wolken

Und plötzlich flimmert's durch die Wolken

Gedichte zum Trost
Hrsg.: Wüstner, Andrea
94 S.
ISBN: 978-3-15-010928-1
Gedichte können trösten, können Hilfe bieten in ausweglosen Situationen. Andrea Wüstner versammelt die wichtigsten und schönsten Werke als »Worte der Ermutigung«, als Trost durch »Natur«, durch »Glauben«, durch »andere Menschen« oder durch »Lachen«, so einige der Überschriften in diesem Band. »Bessere Tage werden kommen« versichern große Lyrikerinnen und Lyriker, unter ihnen Hans Arp, Rose Ausländer, Dietrich Bonhoeffer, Ilse Aichinger, Hermann Hesse, Mascha Kaléko, Else Lasker-Schüler, Christine Lavant, Novalis, Max-Herrmann Neiße, Rainer Maria Rilke, Nelly Sachs oder Ernst Toller.
»Von guten Mächten«
Trost durch Himmlisches
Dietrich Bonhoeffer: Von guten Mächten
Carl Johann Philipp Spitta: Geduld
Novalis: Wenn in bangen trüben Stunden
René Schickele: Kinderglaube?
Christian Morgenstern: So wie ein Mensch
Hans Arp: Einen wirklichen Engel

»bessere Tage werden kommen«
Worte der Ermutigung
Johann Christian Günther: Trostaria
Nikolaus Lenau: Blick in den Strom
Theodor Fontane: Trost
Gerhart Hauptmann: Trost
Christian Morgenstern: Dulde, trage
Paul Klee: O laß den unendlichen Funken
Zsofiá Balla: Was mehr ist
Konstantin Wecker: Immer ist Ort und Stunde

»Jeder Baum ein Gebet«
Trost in der Natur
Justinus Kerner: Trost in der Natur
Cäsar Flaischlen: Graue Tage
Joseph von Eichendorff: Der Einsiedler
Ludwig Uhland: Trost
Selma Meerbaum-Eisinger: Den gelben Astern ein Lied
Rose Ausländer: Die Bäume
Adam Zagajewski: Kirschen, Süßkirschen

»Du birgst mich in der Finsternis«
Trost im Glauben
Friedrich de la Motte Fouqué: Trost
Novalis: Wer einsam sitzt in seiner Kammer
Gottfried Keller: Gott
Rainer Maria Rilke: Gott spricht
Else Lasker-Schüler: Am Freitag in der Abendstunde
Jochen Klepper: Trostlied am Abend

»Schon gut. Es ebbt wieder ab«
Untröstbare Zeiten
Hans Arp: Ihr dummen kleinen Tage
Hermann Hesse: Schmerz
Christine Lavant: Schon gut. Es ebbt wieder ab
Nelly Sachs: Chor der Tröster
Oda Schaefer: Kehr in dich selber zurück
George Forestier: Gespräch mit dunklen Mauern
Hans Sahl: Schlaflied
Arija Elksne: Schwer

»Verzweifle nicht«
Trost durch andere Menschen
Elizabeth Barrett-Browning: Nicht eine Reinschrift von Gewesenem
Novalis: Antwort an Karolinen
Christian Morgenstern: Einen Freund über seinen Liebeskummer zu trösten
Ernst Wiechert: Der Vater
Ilse Aichinger: Marianne
Christine Busta: Muttersprache

»Trotz alledem!«
Ermutigungen
Michelangelo Buonarroti: Der, welcher, nicht aus irgend einem Dinge
Ferdinand Freiligrath: Trotz alledem!
Rainer Maria Rilke: Herbst
Ernst Toller: Ich sah
Joachim Ringelnatz: Es ist besser so
Henriette Hardenberg: Tröstung
Max Herrmann-Neiße: Trost
Hermann Hesse: Späte Prüfung
Adam Zagajewski: Das

»Was eigentlich nicht möglich war«
Trost durch Lachen
Eugen Roth: Beim Einschlafen
Joachim Ringelnatz: Humpelnde Welt
Mascha Kaléko: Enfant terrible
Erich Kästner: Traurigkeit, die jeder kennt
Walle Sayer: Das Kölbchen

»Und halte dich an Wunder«
Worte der Gelassenheit
Bonagiunta Urbiciani da Lucca: Gelassen soll der Mensch sein Schicksal tragen
Theodor Fontane: Laß ab von diesem Zweifeln, Klauben
Juan Ramón Jiménez: Mein Herz ist nun so rein
Mascha Kaléko: Rezept
Hilde Domin: Nicht müde werden

Anhang
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren und Druckvorlagen
Nachwort

Kunden interessierte auch