Reclams Konzertführer

Orchestermusik
Von Schweizer, Klaus; Werner-Jensen, Arnold
20., aktual und erw. Auflage
1163 S.
Geb. mit Schutzumschlag. Format 9,6 x 15,2 cm
ISBN: 978-3-15-011031-7
28,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 13.11.2019, und Freitag, 15.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Für alle Freunde der Orchestermusik ist Reclams Konzertführer genau das Richtige: Kurze und prägnante Komponistenporträts informieren über die bedeutendsten Komponisten vom Barock bis heute. Selbst Musiker und Musikprofessoren, stellen Arnold Werner-Jensen und Klaus Schweizer in Reclams Konzertführer weit über 1000 Werke der Orchestermusik vor, von barocker und klassischer Musik über die Moderne bis in die Gegenwart.
Vorwort

Orchester und Orchestermusik

Konzertformen der Barockepoche
Das Concerto (Solo-Konzert) – Das Concerto grosso – Die Orchestersuite (Ouvertürensuite)

Konzertformen am Ende des 16. und zu Anfang des 17.Jahrhunderts

Die Meister der Instrumentalmusik um die Mitte des 17.Jahrhunderts

Die hohe Zeit der barocken Instrumentalmusik am Ende des 17. und in der 1. Hälfte des 18.Jahrhunderts – Italien – Frankreich – England – Deutschland und Österreich – Andere Länder

Orchestermusik im 18. Jahrhundert zwischen Barock und Wiener Klassik
Mannheim – Österreich und Böhmen. Die Wiener Schule – Norddeutschland. Die Berliner Schule – Italien – Frankreich – England

Die Wiener Klassik

Das 19.Jahrhundert
Aufbruch in die Romantik und den Klassizismus – Hochromantik der Jahrhundertmitte

Das späte 19. und das 20. Jahrhundert
Um die Jahrhundertwende – Vor und nach dem Ersten Weltkrieg – Vor und nach dem Zweiten Weltkrieg – Neubeginn nach 1950 – Moderne und Postmoderne –
Vor der Jahrtausendwende

Verzeichnis der Abkürzungen
Namenregister mit Verzeichnis der besprochenen Werke

Klaus Schweizer war Professor für Schulmusik und Musikwissenschaft an der Karlsruher Hochschule für Musik. Arnold Werner-Jensen war Professor für Musik und Musikdidaktik an den Pädagogischen Hochschulen in Heidelberg und Weingarten.