Knight, Sabina: Die chinesische Literatur

Eine Einführung
Deutsche Erstausgabe
Übers.: Hasse, Martina
Paperback. Format: 12,5 x 20 cm
172 S. 10 Abb.
Früher 19,95 € – jetzt 9,95 €
ISBN: 978-3-15-011068-3
9,95 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 15.11.2019, und Montag, 18.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

In ihrer kurzen Geschichte der chinesischen Literatur gibt Sabina Knight einen kompakten Überblick darüber, wie sich die jahrtausendealte Literatur Chinas vom Altertum bis in die Gegenwart entwickelt hat. Sie beschreibt, welch zentrale Rolle die literarische Kultur in Gesellschaft und Politik spielte und wie eng das Band war, das ästhetische und ethische Lehren verknüpfte.
Die Darstellung der erzählenden und der lyrischen Gattungen steht im Vordergrund, darüber hinaus werden Philosophie und Geschichte Chinas, Oper und Theater angesprochen.
Der eigentliche, scharf umrissene Literaturbegriff entwickelte sich in China erst im späten 19. Jahrhundert. Dieses Buch trägt dem breiter gefassten traditionellen chinesischen Verständnis vom geschriebenen Wort Rechnung; darin werden die Literatur, die Geschichte und das chinesische Denken als Teile eines gemeinsamen Ganzen begriffen.
Vorwort

1 Grundlagen: Sittenlehren, Gleichnisse und Fische
Den Weg weisen – die Macht von Mustern
Die Literaten
Die Klassiker
Der Weg des Wandels
Der Weg der Mitmenschlichkeit
Der Weg des Lernens
Der Weg der Natur
Der Weg des Gefühls

2 Poesie und Poetik: Landschaften, Anspielungen und Schnaps
Poetisches Verweilen
Die wirkliche Welt
Transzendenz
Dekor und Eleganz
Melancholie und Trauer
Rückzug aus dem Dienst und schlichtes Landleben
Über allem schweben
Die Wechselfälle der Zeit
Heroischer Verzicht

3 Klassische Erzählungen: Historisches, Notizen und Berichte von seltsamen Begebenheiten
Rituale und Zeremoniell: Geschichten von Lob und Tadel
Die Wurzeln schöngeistiger Literatur
Berichte von seltsamen Begebenheiten
Berichte von Menschen und die Entwicklung der Erzählliteratur
Novellen
Spätere klassische Novellen und Erzählungen

4 Umgangssprachliches Theater und große Romane: Gärten, Räuber und Träume
Räuber im Garten
Mündlich vorgetragene Literatur: Zeigen und Erzählen
Varietäten des Musiktheaters
Liebesgeschichten auf der Opernbühne
Umgangssprachliche Erzählungen
Kapitelromane
Die vier Meisterwerke der Ming-Dynastie
Satire im 18. Jahrhundert
»Der Traum der roten Kammer«

5 Moderne Literatur: Traumata, Bewegungen und Bushaltestellen
Auf dem Weg zur Nation
Menschlichkeit ist das Ziel
Schrittmacher des Fortschritts
Im Einsatz für ein waches Gedächtnis
Vom Wert privater Freuden
Auf dem Weg zur »Kulturnation«

Danksagung
Literaturhinweise



Chinesische Namen erscheinen in diesem Buch in der offiziellen Pinyin-Transkription; sind Namen in einer älteren Transkription noch geläufig, so ist diese zusätzlich angegeben (Beispiel: Zhuangzi / Dschuang Dsi; Daodejing / Tao Te King). – Sämtliche Fußnoten stammen von der Übersetzerin. Sie sollen vor allem die weitere Beschäftigung mit den besprochenen Werken in deutscher Übersetzung ermöglichen und geben Hinweise auf weiterführende Literatur.
Sabina Knight ist Professorin für Chinesische Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft am Smith College in Northampton, Massachusetts, dem größten Frauencollege der USA und einem der angesehensten weltweit. Martina Hasse hat u.a. den Literaturnobelpreisträger des Jahres 2012, Mo Yan, ins Deutsche übersetzt.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.