Gardner, Daniel K.: Weisheit und Ritual

Die Geschichte des Konfuzianismus
Übers.: Köhler, Martin
Deutsche Erstausgabe
Klappenbroschur. Format 12,5 x 20 cm
183 S.
ISBN: 978-3-15-011083-6
14,95 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 24.07.2019, und Freitag, 26.07.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Eine Einführung in die zentralen Lehren des Konfuzianismus und deren Bedeutung für die chinesische Gesellschaft – gestern und heute

Der Konfuzianismus hat China über 2000 Jahre lang geprägt und gewinnt gerade in den letzten Jahren wieder zunehmend an Bedeutung. Seinen Kern bildet die Vorstellung, dass das ganze Universum einer unwandelbaren Ordnung unterliegt, in der alles seinen festen Platz hat. Voraussetzung für soziale Harmonie und Stabilität war daher, dass jeder Einzelne seine ihm zukommende Rolle innerhalb einer hierarchisch gegliederten Gesellschaft erfüllte und die moralischen Verhaltensregeln befolgte, die sich daraus ableiteten.

Daniel K. Gardner erläutert die zentralen Elemente des konfuzianischen Weltbilds und den historischen Kontext, in dem sie entstanden sind. Er beleuchtet ihre Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte und zeigt, welche zentrale Rolle sie in der chinesischen Geschichte gespielt haben.
1 Konfuzius (551–479 v. Chr.) und sein Erbe:
Eine Einführung
Der Aufstieg des Konfuzianismus in China
Der Einfluss des Konfuzianismus in Ostasien
Konfuzius’ Vision
Hypothesen hinter der Vision
Fazit: Das Studium der Gespräche des Konfuzius

2 Das Individuum und die Selbstkultivierung in den Lehren des Konfuzius
Die Bedeutung des Lernens
Das Dasein als moralisch edler Mensch: wahre Güte durch Ritualpraxis
Über wahre Güte
Über das Ritual
Die Familie als Keimzelle der Tugend

3 Die Regierung in den konfuzianischen Lehren
Der Herrscher als Vorbild
Regierung und Wohlergehen des Volkes
Das Mandat des Himmels

4 Vielfalt im frühen Konfuzianismus
Menzius
Xunzi
Mensch und Himmel bei Menzius und Xunzi

5 Die Neuorientierung der konfuzianischen Tradition nach 1000 n. Chr.: Die Lehren des Neokonfuzianismus
Zhu Xis neokonfuzianische Metaphysik
Selbstkultivierung und die Erforschung der Dinge
Zhu Xis Lernprogramm
Das »Neo« im Neokonfuzianismus
Neokonfuzianismus nach Zhu Xi

6 Konfuzianismus in der Praxis
Die »Institutionalisierung« des Konfuzianismus
Das Beamtenprüfungssystem
Konfuzianismus und das einfache Volk
Konfuzianismus und der Herrscher
Konfuzianismus und die Familie
Konfuzianismus und die Frauen

Epilog: Konfuzianismus im 20. und 21. Jahrhundert

Zeittafel
Stellennachweise
Weiterführende Literatur
Abbildungsverzeichnis
Dank
Register
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.