Kafka, Franz: Erzählungen

Kafka, Franz: Erzählungen

Jubiläumsausgabe
Hrsg.: Müller, Michael
Geb. Format: 9,6 x 14,8 cm
367 S.
ISBN: 978-3-15-011106-2
10,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 23.05.2019, und Samstag, 25.05.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Kafkas Erzählungen sind nicht nur Schlüsseltexte der Moderne, sie verblüffen und faszinieren Leser auch heute noch. Die Auswahl enthält alle wichtigen Werke, Kafkas frühe Prosa um die Sammlung Betrachtung, die großen Erzählungen Das Urteil, Die Verwandlung und In der Strafkolonie, die späteren Sammlungen Ein Landarzt und Ein Hungerkünstler sowie ausgewählte Texte aus dem Nachlass.
Gespräch mit dem Beter

Gespräch mit dem Betrunkenen

Großer Lärm

Betrachtung
Kinder auf der Landstraße
Entlarvung eines Bauernfängers
Der plötzliche Spaziergang
Entschlüsse
Der Ausflug ins Gebirge
Das Unglück des Junggesellen
Der Kaufmann
Zerstreutes Hinausschaun
Der Nachhauseweg
Die Vorüberlaufenden
Der Fahrgast
Kleider
Die Abweisung
Zum Nachdenken für Herrenreiter
Das Gassenfenster
Wunsch, Indianer zu werden
Die Bäume
Unglücklichsein

Das Urteil 51
Die Verwandlung

In der Strafkolonie

Ein Landarzt
Der neue Advokat
Ein Landarzt
Auf der Galerie
Ein altes Blatt
Vor dem Gesetz
Schakale und Araber
Ein Besuch im Bergwerk
Das nächste Dorf
Eine kaiserliche Botschaft
Die Sorge des Hausvaters
Elf Söhne
Ein Brudermord
Ein Traum
Ein Bericht für eine Akademie

Der Kübelreiter

Erzählungen aus dem Nachlaß
Die Brücke
Der Jäger Gracchus
Beim Bau der Chinesischen Mauer
Der Schlag ans Hoftor
Der Nachbar
Eine Kreuzung
Eine alltägliche Verwirrung
Das Schweigen der Sirenen
Prometheus
Zur Frage der Gesetze
Poseidon
Das Stadtwappen
Kleine Fabel
Gibs auf!
Von den Gleichnissen

Ein Hungerkünstler
Erstes Leid
Eine kleine Frau
Ein Hungerkünstler
Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse

Zu dieser Ausgabe
Nachwort
Franz Kafka (3. 7. 1883 Prag – 3. 6. 1924 Kierling bei Klosterneuburg) studierte nach dem Abitur Jura an der Deutschen Universität Prag und wurde 1906 promoviert. Im Brotberuf Versicherungsjurist widmete sich Kafka seiner schriftstellerischen Tätigkeit in der Regel nachts. Seine erste große Erzählung »Das Urteil« (1912) bedeutete den Durchbruch zu einem eigenen Erzählstil, der von präzise-realistischen Detailschilderungen und einer phantastisch-grotesken Verfremdung der Realität gekennzeichnet ist. Kafkas unverwechselbarer Stil wird mit dem eigens geprägten Begriff ›kafkaesk‹ beschrieben. Kafka starb im Alter von 40 Jahren an Tuberkulose.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.