: Vom Glück der Melancholie

Vom Glück der Melancholie

Ausw.: Kluy, Alexander
Geb. Format 9,6 x 15,2 cm
119 S.
ISBN: 978-3-15-011143-7
Melancholie! Bis auf wenige Frohnaturen verschont sie keinen – und eigentlich ist das ein Glück. Ohne sie nämlich gäbe es wahrscheinlich keine Kunst, keine Philosophie und keine Literatur, denn diese begrifflich nicht recht greifbare Seelenverfassung macht kreativ: in kaum einem anderen Zustand erfahren wir tiefere Einsichten über uns und über die Welt zugleich.
Aphorismen, Betrachtungen und Gedichte u. a. von Robert Gernhardt, Emily Dickinson, Axel Hacke, Gottfried Keller, Horace Engdahl, Sibylle Berg, László F. Földényi, Martin Walser und Erich Kästner.
Ach, Glück. Melancholie, ach
Vom Bild der Melancholie
Von der Tiefe der Melancholie
Komm, heilige Melancholie
Melancholie der Ferne
Du und ich und die Melancholie
Abschied, melancholisch

Verzeichnis der Autoren, Texte und Druckvorlagen