Fischer, Ernst Peter: »Davon glaube ich kein Wort«

Anekdoten und Geschichten aus der Welt der Wissenschaft
Geb. Format 9,6 x 15,2 cm
248 S. 9 Abb.
ISBN: 978-3-15-011211-3
14,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 15.11.2019, und Montag, 18.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Hinter jedem wissenschaftlichen Geistesblitz steckt stets ein Hauch Genie – und oft genug auch eigentümliche Marotten und Launen. Der Wissenschaftspublizist Ernst Peter Fischer zeigt anhand zahlreicher Anekdoten diese allzu menschliche Seite der Wissenschaft: Heisenberg muss private Tischtennis-Stunden nehmen, weil er nicht verlieren kann, Einstein versteht nicht, warum er sich in der Öffentlichkeit besonders zurechtmachen soll, da ihn doch eh jeder kenne, und Bohr fragt sich, wie in Wildwestfilmen das Gute siegen kann, wenn doch die Bösen stets zuerst zur Waffe griffen.
Bei allem Schmunzeln vergisst Fischer nie die Komplexität des Themas und führt uns immer wieder die enorme Tragweite der Wissenschaft vor Augen.
Vorweg: Klatsch und Tratsch mit Menschlichkeit

»Davon glaube ich kein Wort«
Die Geißel Gottes
Der gute Mensch von Kopenhagen
Noch mehr Physiker
Aus einem Elfenbeinturm der Wissenschaft
In Hilberts Hotel
Der Mann des Jahrhunderts
Der klügste Mensch der Welt
Im Lande Serendip
Die Schönheit der Schraube
In der guten alten Zeit
Als die Welt aus den Fugen geriet
Zu guter Letzt

Kurzbiographien
Lektüretipps
Abbildungsverzeichnis
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.