Sammann, Luise: Großmachtträume

Die Türkei zwischen Demokratie und Diktatur
Originalausgabe
Klappenbroschur. Format 12,5 x 20,5 cm
189 S.
ISBN: 978-3-15-011260-1
16,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 25.09.2020, und Montag, 28.09.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die Türkei hat ein Problem mit der Demokratie, und das liegt nicht allein an ihrem Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Starke, charismatische Führungsfiguren bedienen seit langem ein Bedürfnis der türkischen Wähler, und das hat gesellschaftliche wie historische Gründe, die bis ins Osmanische Reich zurückgehen.
Nur wenn diese tieferen Ursachen verstanden werden, kann die Demokratisierung der Türkei Fortschritte machen. Und dass die Bundesrepublik die Türkei dabei unterstützen sollte, ist für die langjährige Istanbul-Korrespondentin Luise Sammann unstrittig – allein schon deshalb, weil in Deutschland um die 3 Millionen Menschen mit türkischer Abstammung leben.
Vorwort
Was gehen uns die Türken an?
Erdoğan – Diktator oder nicht?
Erdoğan-Bashing und erhobener Zeigefinger sind zwecklos
Wo ein »Führer«, da ein Volk
Von wegen dumme Bauern: Die Erdoğan-Anhänger
Von wegen alles Vorzeigedemokraten: Die Erdoğan-Gegner
Von Vätern und »Führern«
Woher kommt die türkische Führerliebe?
Erdoğan ist nicht das (einzige) Problem!
Gesucht: Langfristige Strategien im Umgang mit der Türkei
Europa und die Türkei – eine Hassliebe
Jetzt erst recht! Ein Plädoyer für Bildung, Dialog und Austausch
Schlusswort: Mit Erdoğan reden?

Anmerkungen
Die Journalistin Luise Sammann, geb. 1985, arbeitete zwischen 2009 und 2018 in Istanbul als freie Korrespondentin u. a. für den Deutschlandfunk. Heute lebt sie in Berlin.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.
»Ein Buch, aus dem man sehr viel lernen kann«
(Walter van Rossum, WDR 3, »Gutenbergs Welt«, 09.05.2020)