Yamamoto, Jōchō: Hagakure

Yamamoto, Jōchō: Hagakure

Ausw.: Tashiro, Tsuramoto
Übers., Komm. und Hrsg.: Seinsch, Max
Ill.: Kuniyoshi, Utagawa
Geb. Format 12 x 19 cm
312 S. 15 farb. Holzschnitte
ISBN: 978-3-15-011278-6
20,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 27.10.2020, und Donnerstag, 29.10.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

»Der Lebensweg eines Kriegers bedeutet, zu begreifen, dass man sterben wird und sterben muss«, lautet der wohl berühmteste Satz des Hagakure von Jōchō Yamamoto (1659–1719). Mit diesem Grundlagentext gewährt er einen Einblick in die Welt der Samurai und bietet Orientierung: Wie kann man sein Schicksal in schweren Zeiten selbst in die Hand nehmen? Wie seinen Mut vergrößern, selbstlos handeln, sein Leben mit Schönheit anfüllen – und wie seine Kinder erziehen? Vor allem sollte man den eigenen Tod nicht fürchten, sondern die Vergänglichkeit mit Gleichmut annehmen, um auf diese Weise das eigene Leben wiederzugewinnen.

Das Hagakure wurde von Yamamotos Schüler Tsuramoto Tashiro (1678–1748) schriftlich fixiert. Die hier erstmals aus dem japanischen Original in die deutsche Sprache übersetzte, ungekürzte Ausgabe der originalen ersten beiden Bücher stellt eine kulturhistorische Quelle ersten Ranges dar. Farbige Holzschnitte des berühmten Utagawa Kuniyoshi (1798–1861) illustrieren die Ausgabe, ein ausführliches Vorwort informiert über den geschichtlichen und geistesgeschichtlichen Hintergrund.

Dieser Band ist die einzige deutschsprachige Ausgabe, die sorgfältig ediert, kommentiert und tatsächlich aus dem japanischen Original übersetzt wurde.
Einführung
Holzschnitte aus dem Taiheiki Eiyu¯den von Kuniyoshi
Zu den Abbildungen

Hagakure
Lehrsätze Band 1
Plauderei in den Schatten des Abends
Notizen Nr. I
Lehrsätze Band 2
Notizen Nr. II

Anhang
Anmerkungen
Glossar
Der Übersetzer und Herausgeber Max Seinsch (*1967) studierte Japanologie in Köln und Tokyo. Er lebt und arbeitet als Aikido-Lehrer (5. Dan) in Berlin.