Verzeih mir!

Gedichte, Gedanken, Geschichten
Geb. Format 9,6 × 15,2 cm
127 S.
ISBN: 978-3-15-011394-3
10,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 16.08.2022, und Donnerstag, 18.08.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Blumen oder eine Schachtel Pralinen, das sind Aufmerksamkeiten, die erst mit den richtigen Worten zu einer besonderen Geste werden und dabei helfen können, zu vergeben oder um Verzeihung zu bitten. Zusammen mit Gedichten, Gedanken und kleinen Geschichten werden sie zu Botschaften, die von Herzen kommen.

Joachim Ringelnatz, Karl May, Hannah Arendt, Theodor Fontane, Louisa May Alcott, Johann Wolfgang Goethe und viele andere wissen um die richtigen Worte.


Geschenkbaende
»Und dann uns wieder einmal versöhnen«
Vom Verzeihen in der Liebe

Mascha Kaléko: Apropos »Krach«
Friedrich Schiller: Das gemeinsame Schicksal
Eduard Mörike: Der Jäger
Kurt Tucholsky: Ehekrach
Klabund: Verzeih
Achim von Arnim: Belehrende Entschuldigung
Gottfried Keller: Verzeihlich und liebenswürdig
Joachim Ringelnatz: … als eine Reihe von guten Tagen


»Gib und vergib von Herzen gern«
Die hohe Kunst des Vergebens

Marc Aurel: Verzeihen
Karl May: Doppelsieg
Marie von Ebner-Eschenbach: Aphorismen
Adolph Freiherr von Knigge: Über die Großmut des Verzeihens
Friedrich Rückert: Wenn es dir übel geht, nimm es für gut nur immer
Hannah Arendt: Die Unwiderruflichkeit des Getanen und die Macht zu verzeihen
Seneca: Über den Umgang mit Beleidigungen
Baltasar Gracián: Auf immer soll man weder lieben noch verabscheuen
Richard Dehmel: Spruch vom Glück


»An deinem Lächeln hängt mein Leben«
Vom Bereuen und Bedauern

Joachim Ringelnatz: Und auf einmal steht es neben dir
Theodor Storm: An deinem Lächeln hängt mein Leben
Friedrich Rückert: Schuldbrief
Theodor Fontane: Verzeiht
Manu: Aufrichtiges Bereuen


»Aber was soll ich denn machen, wenn es regnet, oder wenn ich mich langweile?«
Von Missetätern, Frevlerinnen und Sündern

Louisa May Alcott: Jo ringt mit Apollyon
e. o. plauen: Jagdeifer und Reue
Kenkō: Ein Freund des guten Tropfens
Brüder Grimm: Marienkind
Gotthold Ephraim Lessing: Entschuldigung wegen unterlassenen Besuchs


»Ob dies das letzte Wort gewesen ist?«
Verzeihen bedeutet nicht immer vergessen

Arno Holz: Vergeben?
Else Lasker-Schüler: Vergeltung
Mascha Kaléko: Kleine Auseinandersetzung
Joachim Ringelnatz: Der mir viel Leid antat
Matthias Kröner: Vergiss nicht


»Da wieder die Sonne scheint«
Welch Glück, wenn einem verziehen wird

e. o. plauen: Der verlorene Sohn
Else Lasker-Schüler: Versöhnung
Joachim Ringelnatz: Versöhnung
Friedrich Nietzsche: Auf dem Altar der Versöhnung
Johann Wolfgang Goethe: Aussöhnung
Joachim Ringelnatz: Die Bitte um Verzeihung

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren, Texte und Druckvorlagen
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

Kunden interessierte auch