Mukerji, Nikil; Mannino, Adriano:
Covid-19: Was in der Krise zählt. Über Philosophie in Echtzeit

[Was bedeutet das alles?]
Originalausgabe
120 S.
ISBN: 978-3-15-014053-6
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Montag, 17.08.2020, und Mittwoch, 19.08.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Was tun, wenn existenzielle Entscheidungen ohne sichere Datengrundlage und in größter Eile zu treffen sind? Auch Experten sind vor Denkfehlern nicht gefeit. Hier kann Philosophie in Echtzeit helfen. Denn Erkenntnistheorie, Risikoethik und Entscheidungstheorie können beim Ausloten des Ungewissen Klarheit und Orientierung bieten. Am Fall der Corona-Pandemie zeigen die Autoren mit einem Ausblick auf Klima- und KI-Risiken: Was können wir vor, während und nach der Katastrophe wissen – und wie können wir strategisch handeln.
Vorwort

I Zur Philosophie der Katastrophe
1 Wuhan und wir
2 Der Beitrag der Philosophie

II Covid-19: War die Katastrophe vorhersehbar?
1 Die Katastrophe, die niemand kommen sah
2 Eine Krise des Denkens
3 Auf welche Experten sollten wir uns stützen?

III Die Katastrophe ist da – was nun?
1 Was zählt in der Krise?
2 Wege aus dem Shutdown

IV Nach der Katastrophe ist vor der Katastrophe: Ausblick und Lehren
1 Zoonosen, Klimawandel und Künstliche Intelligenz
2 Über Philosophie in Echtzeit

Anmerkungen
Glossar
Lektüreempfehlungen
Zu den Autoren und Danksagungen
Nikil Mukerji ist Philosoph und Ökonom sowie Geschäftsführer des Studiengangs »Philosophie Politik Wirtschaft« an der Universität München.

Adriano Mannino ist Philosoph und Sozialunternehmer. Er leitet das Solon Center for Policy Innovation der Parmenides Stiftung in München-Pullach.

Beide sind Mitglieder einer interdisziplinären Forschungsgruppe, die Strategien zum Umgang mit der Covid-19-Pandemie und anderen Katastrophenrisiken entwickelt.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.
»Die Autoren betreiben auf 120 Seiten ›Philosophie in Echtzeit‹: Sie wollen zeigen, wie Deutschland möglichst klug durch die Corona-Katastrophe gesteuert werden kann.«
(Uwe Wittstock, Focus, 16.05.2020)

»Die Hauptleistung dieser ersten Hilfe durch Philosophie mit einer Deadline liegt in der Aufforderung zu klarem Denken selbst.«
(Johann Schloemann, Süddeutsche Zeitung, 13.05.2020)

»Die Experten sagen, Corona sei noch nicht ganz verstanden. Es gibt aber eine bestens informierte, kluge, umsichtige und unaufgeregte philosophische Orientierung in der Corona-Krise, das kleine Büchlein ›Covid-19: Was in der Krise zählt‹ von Mukerji und Mannino. Philosophie kann in Echtzeit helfen!«
(Wilhelm Vossenkuhl, LMU München)