Adamski, Peter: Kompaktwissen Geschichte. Die Bundesrepublik Deutschland 1949–89

Hrsg.: Henke-Bockschatz, Gerhard
160 S. 8 Abb.
ISBN: 978-3-15-017089-2
7,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 13.12.2019, und Montag, 16.12.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die Reihe Kompaktwissen Geschichte bietet Einzelbände zu allen Sachthemen des schulischen Geschichtsunterrichts der Oberstufe, zur Vertiefung der Arbeit mit dem Geschichtsbuch und zur Prüfungsvorbereitung vor dem Abitur. Die Bände sind immer gleich aufgebaut:- Ausführliche Darstellung mit Zeittafeln, Diagrammen und Bildern- Kompakter Überblick über Kontroversen der Geschichtsschreibung, für Schüler verständlich aufbereitet- Die wichtigsten Quellen: Vertragstexte, Gesetze, Reden, Briefe, zeitgenössische Geschichtsschreibung
Einleitung
Zeittafel

I Darstellung
1 Stabilisierung und Modernisierungsansätze:
Das Gründungsjahrzehnt (1949–1959/60)
Schritte zur Souveränität
Ein Weg zur nationalen Einheit?
Erbe der Vergangenheit
Wohlstand für viele
Gesellschaftliche Modernisierung
Traditionelle Werte auf dem Prüfstand

2 Dynamisierung und Reformen: Der Weg in die postindustrielle Gesellschaft (1959/60–1973)
Entspannungspolitik
Mehr Demokratie wagen
Rückkehr der Vergangenheit
Goldene Zeiten
Eine Gesellschaft im Wandel
Kulturrevolution

3 Herausforderungen und Bewährungsproben:
Die ›verunsicherte Republik‹ (1973–1989)
Ende der Entspannungspolitik?
Fundamentalkritik – Fundamentalpolitisierung
Vergangenheit und Identitätssuche
Abschied von der Prosperität
Neue gesellschaftliche Herausforderungen
Individualisierung von Lebensstilen und Wertorientierungen

4 Ausblick

II Kontroversen
1 War die Stalin-Note von 1952 eine Chance zur Wiedervereinigung?
2 Die Bedeutung von ›1968‹
3 Die Bildungsreform der 1970er Jahre
4 Strategien zur deutschen Einheit

III Quellen 123
1 Wiederbewaffnung: Memoranden von Bundeskanzler Konrad Adenauer vom 29. August 1950
2 Die Stalin-Note vom 10. März 1952
3 Das ›Deutsche Manifest‹ vom 29. Januar 1955
4 Juristische Verfolgung von NS-Verbrechen 1945–1967
5 Meinungsumfrage in der Bundesrepublik zum Wiedergutmachungsabkommen mit Israel (1952)
6 Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Bundesrepublik 1950–1990
7 Ludwig Erhard über die Soziale Marktwirtschaft (1957)
8 Familienminister Franz-Josef Wuermeling über die Unersetzlichkeit der Mütter (1959)
9 »Kinder, die was wollen, die kriegen was auf die Bollen«
10 Phänotyp ›Halbstarker‹
11 Egon Bahr: ›Wandel durch Annäherung‹: Rede vom
15. Juli 1963
12 Ergebnisse der Bundestagswahlen 1949–1990
13 Grundlagenvertrag zwischen der Bundesrepublik und der DDR vom 21. Dezember 1972
14 Wann brennen die Berliner Kaufhäuser? Flugblatt Nr. 8 der »Kommune I« (24. Mai 1967)
15 Rede zum Beginn der Springer-Blockade (Autor unbekannt) (11. April 1968)
16 Regierungserklärung des Bundeskanzlers Willy Brandt vom 28. Oktober 1969
17 ›Kochtopf-Ehe‹ (1964)
18 Tobias Brocher: »Sind unsere Kinder Staatsfeinde, wenn sie ›gammeln‹?« (1966)
19 Zukunftserwartungen der Deutschen
20 Grenzen des Wachstums: Bericht des Club of Rome (1972)
21 Politische und wirtschaftliche Aspekte der westlichen Sicherheit. Rede von Bundeskanzler Helmut Schmidt am 28. Oktober 1977 in London
22 ›Krefelder Appell‹ vom 15./16. November 1980
23 Das KKW wird nicht gebaut (1975)
24 Bundesprogramm (Grundsatzprogramm) der Partei DIE GRÜNEN (1981)
25 Die Wichtigkeit der deutschen und europäischen Vereinigung im Bewusstsein der westdeutschen Bevölkerung
26 Grundelemente einer angebotsorientierten Wirtschafts- und Finanzpolitik

Literaturhinweise
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.