Moennighoff, Burkhard: Metrik

Moennighoff, Burkhard: Metrik

Verslehre und Versgeschichte
115 S.
ISBN: 978-3-15-017649-8
5,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 16.11.2018, und Montag, 19.11.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Grundkenntnisse der Metrik helfen, Lyrik besser zu verstehen. Burkhard Moennighoffs Streifzug durch die Geschichte der Metrik beginnt um 1600 und reicht bis in die heutige Zeit. Grundbegriffe wie Reim, Vers, Strophe und Gedicht werden leicht verständlich erklärt; die einzelnen Kapitel sind mit zahlreichen Beispieltexten angereichert.
I Grundlagen
II Die Verssituation um 1600
III Martin Opitz, seine Lehre, seine Wirkung
IV Klopstocks Versform
V Tendenzen der Moderne
Burkhard Moennighoff, geboren 1959 in Hamm (Westfalen). Studium in Göttingen; Privatdozent für Neuere deutsche Literatur an der Universität Göttingen. Stationen akademischer Lehre: Göttingen, Flensburg, Darmstadt, Hildesheim. Publikationen: Intertextualität im scherzhaften Epos des 18. Jahrhunderts. 1991. – Goethes Gedichttitel. 2000. – (Mitverf.) Arbeitstechniken Literaturwissenschaft. 11/2003. – (Hrsg.) Karl Arnold Kortum: Die Jobsiade. 1986. – (Hrsg.) Arno Holz: Dafnis. 2001. – Aufsätze zur Literatur des 17. bis 20. Jahrhunderts.