Hofmannsthal, Hugo von: Lyrische Dramen

Hofmannsthal, Hugo von: Lyrische Dramen

Hrsg.: Thomasberger, Andreas. 216 S.
ISBN: 978-3-15-018038-9
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Montag, 13.07.2020, und Mittwoch, 15.07.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Hofmannsthals lyrische Dramen, das sind jene zwischen Traum und Wirklichkeit spielenden Werke seiner frühen, von der Lyrik dominierten Schaffensperiode: "Gestern", "Der Tod des Tizian", "Der Tor und der Tod", "Die Frau im Fenster", "Der weiße Fächer", "Das kleine Welttheater", "Der Kaiser und die Hexe".
Gestern - Der Tod des Tizian - Der Tor und der Tod - Die Frau im Fenster - Der weiße Fächer - Das kleine Welttheater - Der Kaiser und die Hexe
Hugo von Hofmannsthal (1. 2. 1874 Wien – 15. 7. 1929 Rodaun bei Wien) lebte und arbeitete nach einem Jura- und anschließenden Romanistik-Studium mit Promotion als freier Schriftsteller in Rodaun bei Wien. Der Fin-de-Siècle-Generation angehörend, wandte sich Hofmannsthal vom Ästhetizismus kommend einer skeptischen Reflexion der Realitätserfahrung zu und verarbeitete intensiv kulturelle Traditionen. Für Richard Strauss schrieb er Opernlibretti, mit ihm und Max Reinhardt gründete er der Salzburger Festspiele, für die er den »Jedermann« schrieb.