: Der Jakobsweg

Der Jakobsweg. Ein Pilgerführer aus dem 12. Jahrhundert

Übers. und Komm.: Herbers, Klaus
240 S.
ISBN: 978-3-15-018580-3
6,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 25.07.2018, und Freitag, 27.07.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Es gibt eine einzige wichtige mittelalterliche Beschreibung des Wegs nach Santiago de Compostela innerhalb einer dem Jakobskult gewidmeten Sammelhandschrift, dem "Liber Sancti Jacobi"; sie wird hier leicht gekürzt in Übersetzung geboten. Vieles ist noch immer gleich: Wegmarken, Kirchen und an sie geknüpfte Anekdoten, Marotten der Pilger anderer Herkunft als man selbst, Herbergen, von denen man nur abraten kann, halsabschneiderische Gastwirte, und natürlich die Blasen an den Füßen.
Inhalt
Vorwort

Die Predigt Veneranda dies (Auszüge)

Der Pilgerführer
1 [Wege nach Santiago]
2 Tagesstrecken des Jakobsweges
3 Namen der Orte am Jakobsweg
4 Die drei Hospize der Welt
5 Die Namen der Wiedererbauer des Jakobsweges
6 Gute und schlechte Flüsse am Jakobsweg
7 Namen der Landschaften am Jakobsweg und Eigenschaften ihrer Bewohner
8 Heilige Leichname, die am Jakobsweg ruhen und welche die Pilger aufsuchen müssen
9 Die Beschaffenheit der Stadt und der Basilika des hl. Jakobus, des Apostels Galiciens
10 Die Zahl der Kanoniker des hl. Jakobus
11 Weshalb die Pilger des hl. Jakobus aufgenommen werden müssen

Nachwort
Jakobus, Compostela und die europäischen Pilgerfahrten des Mittelalters
Das Jakobsbuch (Liber Sancti Jacobi) zwischen
gelehrter Theologie und Volksfrömmigkeit
Abkürzungsverzeichnis
Literatur
Register
Orts- und Personennamen
Nichtlateinische Begriffe