Averroes (Ibn Rushd): Die entscheidende Abhandlung. Die Untersuchung ├╝ber die Methoden der Beweise

Averroes (Ibn Rushd): Die entscheidende Abhandlung. Die Untersuchung ├╝ber die Methoden der Beweise

Hrsg. und ├ťbers.: Schaerer, Patric O.
264 S.
ISBN: 978-3-15-018618-3
7,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 18.12.2018, und Donnerstag, 20.12.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Der Band enth├Ąlt zwei klassische Werke der arabischen Philosophie, die ┬╗Entscheidende Abhandlung┬ź (mitsamt ihrem erg├Ąnzenden Zusatz) und die ┬╗Untersuchung ├╝ber die Methoden der Beweise┬ź, beide etwa 1178-80 entstanden. Ihr Verfasser Averroes bzw. Ibn Rushd erhielt den Beinamen ┬╗der gro├če Kommentator┬ź, weil er ber├╝hmt war f├╝r seine Aristoteles-Kommentare. In der arabischen Welt gilt er als konsequentester und zugleich letzter Vertreter der aristotelischen Schule, f├╝r die Aristoteles-Kenntnis des lateinischen Mittelalters ist er ein wesentliches Vermittlungsglied. Ein Zeilenkommentar und ein Nachwort geben in dieser Ausgabe alle n├Âtigen Verst├Ąndnishilfen.
Die entscheidende Abhandlung oder die Bestimmung des Zusammenhangs zwischen religi├Âsem Gesetz und Philosophie

Ist Philosophie von der islamischen Satzung verboten, erlaubt oder befohlen? ÔÇô Definition
von Philosophie und Bestimmung ihres Verh├Ąltnisses zur Satzung

Die Methode des Schlie├čens; ihre Voraussetzungen und ihre verschiedenen Arten

Die ├ťbereinstimmung zwischen der Satzung und dem Intellekt ÔÇô Die ├Ąu├čere und innere Sinnebene ÔÇô Interpretation und Konsens

Sind die Philosophen wegen Unglaubens zu verurteilen?

Die Texte der Satzung gliedern sich in drei Kategorien

Die Einteilung der Menschen entsprechend ihrem Verst├Ąndnisverm├Âgen und die Einteilung der Methoden ÔÇô Der Umgang mit der Interpretation

Zusatz
Die Frage, welche Averroes in der Entscheidenden Abhandlung erw├Ąhnte


Die Untersuchung ├╝ber die Methoden der Beweise im Rahmen der religi├Âsen Glaubenss├Ątze

Vorrede

Erstes Kapitel: Die Beweise f├╝r das Vorhandenseindes erschaffenden Urhebers
Die Methoden der A┼íʿariten

Erste Methode
Erste Pr├Ąmisse
Zweite Pr├Ąmisse
Dritte Pr├Ąmisse
Zweite Methode
Erste Pr├Ąmisse
Zweite Pr├Ąmisse

Die Methoden der Ṣūfīs und der Muʿtaziliten

Die koranische Methode

Zweites Kapitel: ├ťber die Einzigkeit Gottes

Die Beweise des Korans zur Einzigkeit Gottes
Der Beweis der A┼íʿariten

Drittes Kapitel: ├ťber die Attribute Gottes

Die Beziehung zwischen dem Wesen und den Attributen

Viertes Kapitel: ├ťber die Erkenntnis der Transzendenz Gottes

Das Attribut der K├Ârperlichkeit
Gott ist Licht
├ťber die r├Ąumliche Ausrichtung
Ġazālī und sein sch├Ądlicher Einfluss auf die Philosophie und das religi├Âse Gesetz
Kein Widerspruch zwischen Philosophie und Religi├Âsem Gesetz
Das Erschauen Gottes

F├╝nftes Kapitel: ├ťber die Kenntnis der Handlungen [Gottes]

Die erste Frage ├╝ber die Entstehung der Welt
Kontingenz und Kausalit├Ąt
Die zweite Frage ├╝ber die Sendung der prophetischen Gesandten
Die dritte Frage ├╝ber das Schicksal und die Vorherbestimmung
Die vierte Frage: Unrecht und Gerechtigkeit
Die f├╝nfte Frage: Die Er├Ârterung ├╝ber die Auferstehung am J├╝ngsten Tag und ihre Umst├Ąnde

Der Kanon der Interpretation


Anhang

Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort




Kunden interessierte auch