Kieser, Annette: Die chinesische Kunst

Originalausgabe
304 S. 44 schw.-w. abb. 2 Ktn.
ISBN: 978-3-15-018738-8
8,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Montag, 20.09.2021, und Mittwoch, 22.09.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die chinesische Kunst wird bestimmt von der Hierarchie von Material und Technik: Keramik, Lack, Skulptur und Textilien galten als Gebrauchshandwerk, zu den Künsten zählten Malerei und Kalligraphie. Aufgrund der besonderen Wertschätzung der Vergangenheit ist die exakte Reproduktion ein wichtiges künstlerisches Ziel. Der Band beleuchtet vor dem Hintergrund der historischen Abläufe die Entwicklung der Hauptgattungen zu ihrer jeweiligen Blütezeit. Themenkapitel erläutern die Verarbeitung spezifischer Materialien. Im Anhang: Zeittafel und Karte, ein Verzeichnis von Museen und Sammlungen sowie Erläuterungen von Umschrift und Aussprache des Chinesischen.
Vorwort

Neolithikum – Die Anfänge der Keramik
Die bemalte Ware der Yangshao-Kultur, Westchina
Die Eierschalenkeramik der Longshan-Kultur, Ostchina
Jade

Thema: Die chinesische Schrift

Shang-Zeit – Die ersten Schriftzeichen
Die Orakelknochen aus Anyang, Provinz Henan
Bronze
Grabbeigaben
Keramik

Thema: Bronzeherstellung im alten China

Westliche Zhou-Zeit – Bronze für die Ahnen
Der Hortfund von Zhuangbai, Provinz Shaanxi
Grabbeigaben

Östliche Zhou-Zeit – Hochentwickelte Textiltechnik
Textilien aus dem Grab von Mashan, Provinz Hubei
Malerei und Schrift
Bronze
Keramik

Thema: Seidenherstellung im alten China

Qin-Zeit – Figürliche Keramik für das Grab
Die Terrakotta-Armee des Ersten Kaisers,
Lintong, Provinz Shaanxi

Han-Zeit – Jade im Totenkult
Der Jadepanzer für Liu Sheng, Mancheng, Provinz Hebei
Bronze
Keramik
Architektur
Malerei und Schrift

Thema: Die Arbeit des Jadeschnitzers

Die Zeit der Trennung – Bildhauerkunst
und Wandmalerei im Zeichen des Buddhismus
Die Höhlentempel von Dunhuang,
Provinz Gansu
Grabskulptur
Keramik
Malerei
Kalligrafie

Sui- und Tang-Zeit – Ausländischer Einfluss in der Metallkunst
Der Hortfund von Hejiacun, Provinz Shaanxi
Malerei
Skulptur
Keramik

Fünf Dynastien und Song-Zeit – Die Blütezeit der Keramik
Die Öfen der Song
Lacke
Malerei
Seidenbildwirkerei

Thema: Chinesischer Lack

Yuan-Zeit – Die große Zeit der Landschaftsmalerei
Zhao Mengfu und die »Vier Großen Meister«
Keramik

Thema: Medien und Formate der Malerei

Ming-Zeit – Höfische Architektur
Der Kaiserpalast in Beijing
Keramik
Malerei
Holzplattendruck und Farbholzschnitt

Qing-Zeit – Manufakturen für den Kaiser
Die dekorativen Künste
Keramik
Malerei

China nach dem Kaiserreich
Malerei


Anhang

Zeittafel
Karten
Museen chinesischer Kunst – eine Auswahl
Literaturhinweise
Umschrift und Aussprache des Chinesischen
Ortsregister
Personenregister
Zur Autorin

Annette Kieser, geb. 1967 in Nürtingen, studierte Sinologie, chinesische Kunst und Archäologie sowie Ethnologie in München, Ji’nan und Nanjing (VR China).Sie promovierte 2000 über Familienfriedhöfe des 3.–6. Jh.s n. Chr. in Südchina. 1998–2003 war sie Promotions-bzw. Forschungsstipendiatin am Römisch-Germanischen Zentralmuseum, Mainz, und arbeitete 2001–2003 als Wissenschaftliche Angestellte am Institut für Sinologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Neben der Mitarbeit an mehreren Ausstellungen über China folgten zahlreiche Veröffentlichungen zur chinesischen Archäologie, darunter Grabanlagen der Herrscherhäuser der Südlichen Dynastien (Mainz 2004) und Tradition und Wandel. Untersuchungen zu Grabfeldern der Westlichen Han-Zeit (Wiesbaden 2006, gemeinsam mit Margarete Prüch). Seit 2008 lehrt sie chinesische Archäologie am Institut für Sinologie und Ostasienkunde der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.