Meid, Wolfgang: Die Kelten

2. Aufl. 2011
240 S. 13 Abb.
ISBN: 978-3-15-018921-4
6,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 26.07.2019, und Montag, 29.07.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Sie fürchteten nichts und niemanden - nur, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt. Die überrumpelten Bewohner der Stadt Rom fertigten Sie mit dem Spruch »Vae victis!« ab, »Wehe den Besiegten!« Paulus schrieb ihnen, die sich in Griechenland Galater nannten, einen neutestamentlichen Brief. Heute gehen von diesen Leuten mit Haaren auf den Zähnen zumeist Anekdoten, Mythen und Gerüchte um, und es blüht in Westeuropa eine neokeltische Folklore um Asterix, Obelix und Druiden. Wer die Kelten wirklich waren, was ihre Kultur ausmachte und was davon in Europa erhalten geblieben ist, das stellt der Innsbrucker Keltologe Wolfgang Meid übersichtlich und sachkundig dar.
Vorwort

I Ursprung der Kelten und frühe Zeugnisse
Die Namen der Kelten
»Keltisch« und keltische Sprachen

II Keltische Archäologie
Die Hallstattzeit
Fürstensitze und Hügelgräber des
Westhallstattkreises
Die Latènezeit
Die Latènekultur

III Ausbreitung und Landnahme der Kelten
Historische Ereignisse
Hispanien, Alpen, Italien
Wanderungen nach Osten
Die kleinasiatischen Galater
Kelten in Pannonien
Gallien und Rom

IV Die Kelten auf den Britischen Inseln
Bretagne
Cornwall
Wales
Schottland
Irland

V Gesellschaft und Kultur
Soziale Strukturen
Recht
Medizin
Erziehung und Bildung
Die geistige Elite: Die professionellen Kasten
Mündliche und literarische Überlieferung:
Das gesprochene und geschriebene Wort
Gelage und Bewirtung; Speise und Trank
Das »Heldenstück«
Trophäen

VI Religion

VII Die inselkeltische literarische Überlieferung

Irland
Die ältere irische Dichtung
Die jüngere irische Dichtung
Die irische Sagendichtung
a) Der Ulster-Zyklus
b) Der mythologische Zyklus
c) Der Königs-Zyklus
d) Der Finn-Zyklus
Die Jenseitswelt

Britannien
Die kymrische Literatur
Die kornische und bretonische Literatur


Ausblick

Literaturhinweise
Zum Autor