: Sommergedichte

Sommergedichte

Hrsg.: Schmidjell, Christine; Polt-Heinzl, Evelyne
88 S.
ISBN: 978-3-15-018936-8
5,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 19.11.2019, und Donnerstag, 21.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Sommer, Sonne - und mehr als 50 der schönsten Gedichte griffbereit. Von: »Einsamer nie als im August ?« (Benn) bis hin zur Sommerfrische: »Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß, / Das durch den sonnigen Himmel schreitet. / Und schmücke den Hut, der dich begleitet, / Mit einem grünen Reis.« (Ringelnatz)
E. Gomringer: es - immer wieder gelingt es

Sommerleben: F. Mayröcker: Kindersommer - F. Rückert: Kinderlied von den grünen Sommervögeln - Anonym: Das Sommertagslied - A. H. Hoffman von Fallersleben: Wie freu' ich mich der Sommerwonne! - H. C. Artmann: ich hör den tosbach rauschen - H. Ball: Die Sonne - J. Ringelnatz: Sommerfrische - G. Britting: Der Mann in der Stadt sagt - A. von Droste-Hülshoff: Im Grase - D. von Liliencron: Einen Sommer lang - G. Kolmar: Sommer - P. Celan: Ein Knirschen von eisernen Schuhn ist im Kirschbaum - G. Benn: Einsamer nie - - H. Hesse: Regen - H. Carossa: Entwicklung einer Zinnie - K. Krolow: Julie und August.

Sommerhitze: U. Birnbaum: Der Sommer - R. Ausländer: Heumatt - O. Loerke: Im Johannisheu - E. Jandl: sommerlied - W. Schnurre: Mörder Sommer P. Rühmkorf: Auf Sommers Grill - R. D. Brinkmann: Einen jener klassischen - P. Härtling: der sommer geht - G. Trakl: Sommersonate - C. Lavant: Aus den Steinen bricht der Schweiß - C. Busta: Mittag im August - Th. Storm: Sommermittag - M. L. Kaschnitz: Hochsommer.

Sommernächte: Klabund: Sommerabende, ihr lauen - R. M. Rilke: Sommerabend - N. C. Kasper: wie sind die sommerabende - G. Keller: Von heißer Lebenslust entglüht - F. G. Klopstock: Die Sommernacht - C. Morgenstern: Hochsommernacht - C. Lavant: Es riecht nach Weltuntergang - G. Heym: Die Vorstadt.

Sommersneige: F. Hebbel: Sommerbild - C. Zuckmayer: Fülle der Zeit - R. Ausländer: Spätsommer - G. Trakl: Sommersneige - I. Bachmann: Die große Fracht - B. Brecht: Erinnerung an die Marie A. - H. Hesse: Spätsommer - G. Eich: Ende eines Sommers - M. Dauthendey: Vorm Springbrunnenstrahl - G. Benn: Tag, der den Sommer endet - P. Huchel: Sibylle des Sommers - G. Grass: Bohnen und Birnen.

Hilfreicher Nachsatz: C. Morgenstern: Wie sich das Galgenkind die Monatsnamen merkt.

Verzeichnis der Autoren, Gedichte und Druckvorlagen