Kleist, Heinrich von: Das Käthchen von Heilbronn

Kleist, Heinrich von: Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe. Studienausgabe

Hrsg.: Bremer, Kai
213 S.
ISBN: 978-3-15-018966-5
5,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 14.11.2019, und Samstag, 16.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Das Käthchen von Heilbronn oder Die Feuerprobe, das 1810 erschien und uraufgeführt wurde, war im 19. Jahrhundert eines der beliebtesten Theaterstücke und das meistgespielte Drama Heinrich von Kleists. Es handelt von Graf Wetter vom Strahl, Kunigunde von Thurneck und dem angeblichen Heilbronner Bürgermädchen Katharina, genannt Käthchen, die jedoch in Wahrheit die Tochter des Kaisers ist. Das fünfaktige Ritterschauspiel nimmt im dramatischem Werk Kleists eine Sonderstellung ein, da er die märchenhafte Elemente der damals recht beliebten romantischen Ritterdramen aufgreift - sie aber auch an manchen Stellen parodierend überzeichnet - und sprachlich den Blankvers mit längeren Prosapassagen mischt. Die Studienausgabe ermöglicht dem Leser Einblick in Kleists Experimentieren mit Fassungen und Varianten des Texts, denn dieses »große historische Ritterschauspiel« wurde vorab auch in Teilen in Kleists eigener, mit Adam Müller zusammen herausgegebenen Zeitschrift »Phöbus« veröffentlicht.
Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe
   Erstausgabe (1810)
   Fragmente aus dem Schauspiel (1808)

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Literaturhinweise
Nachwort
Heinrich von Kleist (18. 10. 1777 Frankfurt a. d. O. – 21. 11. 1811 zwischen Potsdam und Berlin am heutigen Kleinen Wannsee) bewegte sich in romantischen Dichterkreisen, seine bis heute modern wirkenden Dramen und Erzählungen entziehen sich allerdings schematischen Stil- und Epochenzuordnungen.