Gide, André: Le retour de l’enfant prodigue / Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Gide, André: Le retour de l’enfant prodigue / Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Frz./Dt.
Neuübersetzung
Hrsg. und Übers.: Stackelberg, Jürgen von
94 S.
ISBN: 978-3-15-018977-1
3,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 24.09.2019, und Donnerstag, 26.09.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

André Gide, Gründer der Nouvelle Revue Française, aus der der Verlag Gallimard hervorging, und Nobelpreisträger von 1947, ist eine der ganz großen Figuren der französischen Literatur im 20. Jahrhundert. Sein Werk ist geprägt von der Spannung zwischen hemmungslosem Lebensgenuss und christlicher Askese. Seine Nachdichtung des biblischen Gleichnisses vom verlorenen Sohn, 1907 erschienen – die erste deutsche Übersetzung veröffentlichte 1914 Rainer Maria Rilke –, nimmt darin eine zentrale Stellung ein. Sie wird hier in einer zweisprachigen Ausgabe mit der Neuübersetzung des Romanisten Jürgen von Stackelberg vorgelegt, beigegeben ist der biblische Text auf Latein, Französisch und Deutsch.
Le retour de l’enfant prodigue / Die Rückkehr des verlorenen Sohnes
Das biblische Gleichnis (Lk. 15,11–32) auf Französisch, Deutsch und Latein
Erläuterungen zum Gleichnis vom verlorenen Sohn

Nachwort
Die »Rückkehr des verlorenen Sohnes« – ein frommer Schelmenstreich
Rilkes Übersetzung, kritisch betrachtet