Kleist, Heinrich von: Die Marquise von O...
Textausgabe mit Kommentar und Materialien

Reclam XL – Text und Kontext
Hrsg.: Pütz, Wolfgang
Format: 11,4 x 17 cm
82 S. 2 Abb.
ISBN: 978-3-15-019127-9
3,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 23.06.2018, und Dienstag, 26.06.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Klassenlektüre und Textarbeit einfach gemacht: Die Reihe »Reclam XL – Text und Kontext« erfüllt alle Anforderungen an Schullektüre und Bedürfnisse des Deutschunterrichts:
* Das Format ist größer als die gelben Klassiker der Universal-Bibliothek, mit ausreichend Platz für Notizen am Seitenrand.
* Schwierige Wörter werden am Fuß jeder Seite erklärt, ausführlichere Wort- und Sacherläuterungen stehen im Anhang.
* Zusatz-Materialien im Anhang erleichtern das Verständnis des Werkes und liefern Impulse für Diskussionen im Unterricht: zu Quellen und Stoff, Biographie des Autors, Epoche und Rezeptionsgeschichte.

Beim Erscheinen im Jahr 1808 wurde Heinrich von Kleists Die Marquise von O… wegen der angedeuteten Vergewaltigung als Skandalgeschichte empfunden. Heute gilt die Erzählung als ein frühes Beispiel weiblicher Emanzipation. Am Schicksal der Marquise, die in einem existenziellen Konflikt zu sich selbst findet und Selbstständigkeit gewinnt, hinterfragt Kleist traditionelle Werte und die Konventionen familiären Lebens. In der Marquise von O… erzählt Kleist nicht linear, sondern – wie in einer Kriminalgeschichte – werden erst nach und nach die Zusammenhänge enthüllt und immer neue Spannungsbogen aufgebaut.

Die Bände von Reclam XL sind im Textteil seiten- und zeilenidentisch mit den gelben Ausgaben der Universal-Bibliothek. UB- und XL-Ausgaben sind also nicht nur im Unterricht nebeneinander verwendbar – es passen auch weiterhin alle Lektüreschlüssel, Erläuterungsbände und Interpretationen dazu.
Die Marquise von O…

Anhang

1. Zur Textgestalt
2. Anmerkungen
3. Leben und Zeit
4. Zur Geschichte des Motivs
5. Aufklärung und Gesellschaftskritik
6. Formen der Darstellung: Erzählperspektive – Erzählhaltung – Erzählerverhalten
7. Die Marquise von O… als eine Geschichte von sexueller Gewalt
8. Zur Darstellung der Vater-Tochter-Beziehung
9. Zwischen Fremdbestimmung und Selbstbefreiung – Zur Deutung einer Emanzipation
10. Zur Aktualität der Novelle Die Marquise von O…
11. Die Marquise von O… im Spiegel der Kritik
12. Literaturhinweise

Heinrich von Kleist (18. 10. 1777 Frankfurt a. d. O. – 21. 11. 1811 zwischen Potsdam und Berlin am heutigen Kleinen Wannsee) bewegte sich in romantischen Dichterkreisen, seine bis heute modern wirkenden Dramen und Erzählungen entziehen sich allerdings schematischen Stil- und Epochenzuordnungen.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.