von Droste-Hülshoff, Annette: Die Judenbuche.
Textausgabe mit Kommentar und Materialien

Reclam XL – Text und Kontext
Hrsg.: May, Yomb
Format: 11,4 x 17 cm
100 S. 5 Abb.
ISBN: 978-3-15-019162-0
3,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 21.06.2019, und Montag, 24.06.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Klassenlektüre und Textarbeit einfach gemacht: Die Reihe »Reclam XL – Text und Kontext« erfüllt alle Anforderungen an Schullektüre und Bedürfnisse des Deutschunterrichts:
* Das Format ist größer als die gelben Klassiker der Universal-Bibliothek, mit ausreichend Platz für Notizen am Seitenrand.
* Schwierige Wörter werden am Fuß jeder Seite erklärt, ausführlichere Wort- und Sacherläuterungen stehen im Anhang.
* Zusatz-Materialien im Anhang erleichtern das Verständnis des Werkes und liefern Impulse für Diskussionen im Unterricht: zu Quellen und Stoff, Biographie des Autors, Epoche und Rezeptionsgeschichte.

Kriminalgeschichte und Milieustudie: Im Mittelpunkt der Novelle steht die Lebensgeschichte des aus ärmlichen Verhältnissen stammenden Außenseiters Friedrich Mergel, dem es nicht gelingt, in der von Annette von Droste-Hülshoff sorgfältig porträtierten westfälischen Dorfgesellschaft mit ihren sozialen und regionalen Eigenheiten einen angemessenen Platz zu finden, sondern zum Mörder wird.

Die Bände von Reclam XL sind im Textteil seiten- und zeilenidentisch mit den gelben Ausgaben der Universal-Bibliothek. UB- und XL-Ausgaben sind also nicht nur im Unterricht nebeneinander verwendbar – es passen auch weiterhin alle Lektüreschlüssel, Erläuterungsbände und Interpretationen dazu.
Die Judenbuche

Anhang

1. Zur Textgestalt

2. Anmerkungen

3. »Die Droste«: Leben,Werk und Zeit

4. Hintergründe und Quellen der Novelle

5. Zeitgenössische Reaktionen

6. Gattungs- und Epochenzugehörigkeit

7. Aspekte der Interpretation
7.1 Antisemitismus
7.2 Literaturwissenschaftliche Ansätze

8. Literaturhinweise
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.