Kleist, Heinrich von: Die Verlobung in St. Domingo. Textausgabe mit Kommentar und Materialien (Reclam XL)

Kleist, Heinrich von: Die Verlobung in St. Domingo.
Textausgabe mit Kommentar und Materialien

Reclam XL – Text und Kontext
Hrsg.: Leis, Mario
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
70 S. 5 Abb.
ISBN: 978-3-15-019374-7
3,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Montag, 25.11.2019, und Mittwoch, 27.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Klassenlektüre und Textarbeit einfach gemacht: Die Reihe »Reclam XL – Text und Kontext« erfüllt alle Anforderungen an Schullektüre und Bedürfnisse des Deutschunterrichts:
* Das Format ist größer als die gelben Klassiker der Universal-Bibliothek, mit ausreichend Platz für Notizen am Seitenrand.
* Schwierige Wörter werden am Fuß jeder Seite erklärt, ausführlichere Wort- und Sacherläuterungen stehen im Anhang.
* Zusatz-Materialien im Anhang erleichtern das Verständnis des Werkes und liefern Impulse für Diskussionen im Unterricht: zu Quellen und Stoff, Biographie des Autors, Epoche und Rezeptionsgeschichte.

»Kleists Erzählsprache ist etwas absolut Singuläres. Es genügt nicht, sie ›historisch‹ zu lesen, – auch zu seiner Zeit hat kein Mensch so geschrieben wie er. Sind seine Stoffe herausfordernd, sein Vortrag ist es nicht minder …« (Thomas Mann)

Die Bände von Reclam XL sind im Textteil seiten- und zeilenidentisch mit den gelben Ausgaben der Universal-Bibliothek. UB- und XL-Ausgaben sind also nicht nur im Unterricht nebeneinander verwendbar – es passen auch weiterhin alle Lektüreschlüssel, Erläuterungsbände und Interpretationen dazu.
Die Verlobung in St. Domingo

Anhang
1. Zur Textgestalt
2. Anmerkungen
3. Heinrich von Kleist: Leben und Werk
4. Historischer Kontext
5. Rezeptionsgeschichte
6. Literaturhinweise
Heinrich von Kleist (18. 10. 1777 Frankfurt a. d. O. – 21. 11. 1811 zwischen Potsdam und Berlin am heutigen Kleinen Wannsee) bewegte sich in romantischen Dichterkreisen, seine bis heute modern wirkenden Dramen und Erzählungen entziehen sich allerdings schematischen Stil- und Epochenzuordnungen.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.