Reemtsma, Jan Philipp: Gewalt als Lebensform. Zwei Reden

[Was bedeutet das alles?]
64 S.
ISBN: 978-3-15-019382-2
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 18.12.2018, und Donnerstag, 20.12.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Reemtsmas Überlegungen zur Gewalt – in zwei Texten gebündelt: zum einen in Gewalt als attraktive Lebensform betrachtet, seinem Abschiedsvortrag vom Hamburger Institut für Sozialforschung, zum anderen in seinem Essay Gewalt und Vertrauen. Grundzüge einer Theorie der Gewalt in der Moderne.

Es geht u.a. um die Frage, warum ›ganz normale‹ Menschen (meist Männer) – oder gar: ›ganz normale Familienväter‹ – unvorstellbare Grausamkeiten begehen. Allein diese Frage zu stellen sei, so Reemtsma, »albern, weil die Antwort auf der Hand liegt: Wer denn sonst?« Wundern sollte uns vielmehr, »warum diese Massaker nicht das letzte Wort der bisherigen Geschichte geblieben sind.«
Gewalt als attraktive Lebensform betrachtet
Gewalt und Vertrauen. Grundzüge einer Theorie der Gewalt in der Moderne

Zu dieser Ausgabe
Zu Autor und Werken
Werkauswahl
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.