Wesche, Tilo: Adorno

Eine Einführung
Originalausgabe
219 S.
ISBN: 978-3-15-019506-2
8,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 16.08.2018, und Samstag, 18.08.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Der 1969 verstorbene Philosoph, Musik- und Kunsttheoretiker Theodor W. Adorno beeinflusst unser Denken bis heute. Tilo Wesche beleuchtet in seiner Einführung Adornos philosophisches Gesamtwerk, etwa dessen mit Horkheimer verfasste Dialektik der Aufklärung oder die Negative Dialektik, die moralphilosophischen und gesellschaftspolitischen Ansätze, seine Kapitalismus- und Gesellschaftskritik sowie sein epochemachendes Kunstverständnis. Das letzte Kapitel zielt auf Hoffnung – denn Adorno hoffte auf »das Entronnensein des Humanen aus dem Bann«, dass »Schicksal und Macht nicht das letzte Wort behalten«.
Einleitung: Leben und Werk

I. Wozu Dialektik?
1. Dialektik der Aufklärung
1.1 Aufklärungskritik 21
1.2 Mythos als Aufklärung
2. Negative Dialektik
2.1 Widerspruch
2.2 Negativismus
2.3 Kritik
2.4 Das Nichtidentische

II. Ethik
1. Probleme der Moralphilosophie
1.1 Moralische Geltung
1.2 Moralische Achtung
1.3 Moralische Urteile
2. Der neue kategorische Imperativ
2.1 Gleichgültigkeit
2.2 Selbsttäuschung

III. Gesellschaft
1. Kapitalismus
1.1 Die Logik des Gewinns
1.2 Soziale Pathologien
2. Gesellschafts- und Erkenntniskritik
2.1 Gesellschaftlicher Schein
2.2 Der Sinn des Eigentums

IV. Kunst
1. Ästhetische Vernunft
1.1 Autonomieästhetik
1.2 Form und Material
1.3 Ästhetische Beredtheit
1.4 Der Darstellungsgehalt der Kunst
2. Hoffen
2.1 Kontingenz
2.2 Der Grund des Hoffens

Ausblick: Warum Adorno heute?

Literaturhinweise
Schlüsselbegriffe
Zeittafel
Zum Autor und Danksagung
Tilo Wesche, geb. 1968, ist Fellow am »Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien« an der Universität Jena.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.