Piccolomini, Enea Silvio: Cinthia

Piccolomini, Enea Silvio: Cinthia

Lateinisch/Deutsch
Neuübersetzung
Übers. und Hrsg.: Ammann, Aaron
112 S.
ISBN: 978-3-15-019687-8
4,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 27.05.2020, und Freitag, 29.05.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Als Enea Silvio Piccolomini im 15. Jh. Papst werden wollte, mussten seine Jugendsünden – zwei uneheliche Söhne und anzügliche Liebesgedichte – aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit getilgt werden. Letztere haben dennoch überlebt, bis heute, und Piccolomini wurde trotzdem Papst: Pius II. Seine Cinthia-Gedichte geben nicht nur einen Eindruck von seiner wilden Studentenzeit, sie zeigen auch eindrucksvoll, wie sich die Renaissance-Dichter mit dem Erbe der Antike (Ovid, Vergil, Martial, Homer u. a.) auseinandersetzten.
Cinthia

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.