Dostoevskij, Fëdor: Prestuplenie i nakazanie (Sokraščënnoe izdanie)

Verbrechen und Strafe (Gekürzte Ausgabe)
Hrsg.: Schneider, Martin
302 S.
ISBN: 978-3-15-019900-8
11,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 22.08.2019, und Samstag, 24.08.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Auf Deutsch gibt es Dostoevskijs berühmtestes Buch in vielen Übersetzungen, sei’s als »Schuld und Sühne« oder, genauer, als »Verbrechen und Strafe«. Wie sich die packende Geschichte des zum Mörder gewordenen Studenten Raskol'nikov im Original liest, das zeigt diese Ausgabe. Die zentralen, unverzichtbaren Kapitel sind hier enthalten, gekürzte Teile werden durch deutsche Zwischentexte zusammengefasst. Das Nachwort erhellt den Hintergrund und die Bedeutungsschichten dieses psychologischen Kriminalromans. Die zahlreichen Worterläuterungen leiten die Leser durch den russischen Text – so gewinnt man einen faszinierenden Einblick in Dostoevskijs Prosa-Werkstatt.
In Stichworten sind hier jeweils die Themen der – von Dostoevskij überschriftslos nur mit Ziffern versehenen – Kapitel angegeben.
Eingerückt und kursiv erscheinen jene Kapitel, deren Inhalt in der vorliegenden Ausgabe, im Unterschied zu den im russischen Original abgedruckten zentralen Kapiteln, auf Deutsch zusammengefasst ist.


Преступление и наказание

Часть первая
I Raskol’nikov; sein Besuch bei der Wucherin
II Marmeladov und seine Familie
III Der Brief der Mutter
IV Das missbrauchte Madchen. – Auf dem Weg zu Razumichin
V Der Traum vom erschlagenen Pferd

VI Vorbereitungen zum Mord; der Weg zum Tatort
VII Das Verbrechen

Часть вторая
I Auf dem Polizeibüro wegen des Schuldscheins
II Das Verstecken der Beute. – Bei Razumichin

III Nach dem Fieber; Razumichin und das Geld der Mutter
IV Der Arzt. – Die verdächtigen Anstreicher
V Lužins Besuch
VI Im »Kristallpalast« Begegnung mit Zametov. – Rückkehr zum Tatort


VII Unfall und Tod Marmeladovs. – Ankunft von Mutter und Schwester
Часть третья
I Raskol’nikov mit Mutter und Schwester
II Razumichin bei Mutter und Schwester im Hotel garni
III Aussprache unter den drei Raskol’nikovs
IV Sonja Marmeladova ladt zum Totenmahl. – Auf dem Weg zum Untersuchungsrichter


V Beim Untersuchungsrichter Porfirij Petrovič; Raskol’nikovs Aufsatz
VI Raskol’nikovs Traum. – Auftritt Svidrigajlovs

Часть четвертая
I Svidrigajlov und die 10 000 Rubel
II Die Trennung von Lužin
III Das Verlagsprojekt. – Razumichin ahnt die Wahrheit


IV Raskol’nikov bei Sonja; die Lektüre der Erweckung des Lazarus
V Das erste Verhör durch Porfirij Petrovič
VI Nikolajs Selbstbezichtigung. – Der unbekannte Anschuldiger bei Raskol’nikov

Часть пятая
I Lužin und Lebezjatnikov; dessen Thesen über Kommune und freie Liebe
II Skandal beim Totenmahl
III Der vorgetauschte Gelddiebstahl
IV Raskol’nikovs Gestandnis gegenuber Sonja
V Tod Katerina Ivanovna Marmeladovas


Часть шестая
I Tage im Nebel. – Razumichins Besuch
II Porfirij Petrovič fordert zum Geständnis auf
III Bei Svidrigajlov im Restaurant
IV Svidrigajlovs Geschichten
V Svidrigajlovs Niederlage gegen Raskol’nikovs Schwester Avdot’ja

VI Svidrigajlovs letzte Nacht und sein Selbstmord
VII Raskol’nikov bei seiner Mutter. – Mit seiner Schwester

VIII Raskol’nikov bei Sonja; sein Weg zur Selbstanzeige

Эпилог
I Prozess und Urteil. – Razumichin und Avdot’ja; Tod der Mutter. – Zwangsarbeit in Sibirien. – Raskol’nikovs Erkrankung

II Raskol’nikovs Gedanken zu seiner Tat; er unter den Mithäftlingen; Sonja und die Gefangenen. – Sonja und Raskol’nikov; Beginn seiner Wiedergeburt

Editorische Notiz
Zeittafel
Literaturhinweise
Nachwort