Dickens, Charles: Schwere Zeiten

Dickens, Charles: Schwere Zeiten. Für diese Zeiten

Übers., Anm und Nachw.: Jung-Grell, Ulrike
431 S.
ISBN: 978-3-15-020230-2
10,95 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 25.09.2019, und Freitag, 27.09.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Schwere Zeiten, die Geschichte der Geschwister Louisa und Tom Gradgrind, die von ihrem Vater nach streng rationalistischen Prinzipien erzogen werden (»alles was ich will, sind Tatsachen. Bringen Sie diesen Jungen und Mädchen Tatsachen bei, und weiter nichts. Was man im Leben braucht, sind Tatsachen«), 1854 erschienen, steht nach Bleakhouse am Beginn einer Schaffensperiode des Dichters, in der seine Weltsicht düsterer, seine Gesellschaftskritik zunehmend radikaler wird und seine Romane immer heftigere Angriffe auf das England des Fortschrittsglaubens, der Selbstgefälligkeit und des wirtschaftlichen Wohlstands enthalten, dem ein England der tiefen Armut gegenübersteht.
Erstes Buch: Saat

Kapitel 1
Das einzig Nützliche
Kapitel 2
Die Unschuldigen werden gemordet
Kapitel 3
Ein Spalt in der Wand
Kapitel 4
Mr. Bounderby
Kapitel 5
Der Grundton
Kapitel 6
Slearys Reitkünste
Kapitel 7
Mrs. Sparsit
Kapitel 8
Du sollst dich niemals wundern
Kapitel 9
Sissys Fortschritte
Kapitel 10
Stephen Blackpool
Kapitel 11
Kein Ausweg
Kapitel 12
Die alte Frau
Kapitel 13
Rachael
Kapitel 14
Die große Fabrikantin
Kapitel 15
Vater und Tochter
Kapitel 16
Mann und Frau

Zweites Buch: Erste Früchte
Kapitel 1
Aktien und Aktionen
Kapitel 2
Mr. James Harthouse
Kapitel 3
Das Früchtchen
Kapitel 4
Menschen und Brüder
Kapitel 5
Menschen und Herren
Kapitel 6
In die Ferne
Kapitel 7
Schießpulver
Kapitel 8
Die Explosion
Kapitel 9
Man läßt sie in Ruhe
Kapitel 10
Die Treppe der Mrs. Sparsit
Kapitel 11
Tiefer und tiefer
Kapitel 12
Am Boden

Drittes Buch: Ernte
Kapitel 1
Noch etwas Nützliches
Kapitel 2
Überaus lächerlich
Kapitel 3
Kurz entschlossen
Kapitel 4
Verloren
Kapitel 5
Wiedergefunden
Kapitel 6
Der Stern
Kapitel 7
Jagd auf das Früchtchen
Kapitel 8
Philosophisches
Kapitel 9

Zum Schluß
Anmerkungen
Nachwort