Du sollst nicht lärmen!

Gesammelte Proteste von Seneca bis Gernhardt
Hrsg.: Daiber, Jürgen; Barbey, Rainer
179 S.
ISBN: 978-3-15-020299-9
Texte, Prosa und Gedichte zum Thema von Seneca, Schopenhauer, Theodor Lessing, Kafka, Tucholsky, Rilke, Walter Hasenclever bis Umberto Eco, Hans Magnus Enzensberger, Peter Hacks, Wiglaf Droste, Robert Gernhardt, Wilhelm Genazino und vielen anderen mehr.Dazu eine dem Thema gemäße leise aber konzise Einleitung, die eine kulturgeschichtliche Einführung ins Laute bietet, mit klugen Seitenblicken in die Biologie und die Psychologie.
Gottes elftes Gebot: »Du sollst nicht lärmen!«

Seneca: 56. Brief an Lucilius

Arthur Schopenhauer: Ueber Lerm und Geräusch

Charles Babbage: Straßenplagen

Theodor Lessing: Der Lärm. Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens

Franz Kafka: Aus den Tagebüchern

Kurt Tucholsky: Der Obermieter – Zwei Lärme – Traktat über den Hund, sowie über Lerm und Geräusch – Schutz vor Schall

Max Brod: Ueber Lerm und Geräusch

Walter Hasenclever: Das Lärmzeitalter

Max Picard: Die Welt des Schweigens

Eugen Oker: Von den Schallmaschinen

Ulrich Holbein: Typologie der Lärmenden

Hans Magnus Enzensberger: Aus dem Leben eines musikalischen Opfers

Robert Gernhardt: Das Elfte Gebot

Wiglaf Droste: Die Handwerkersaga

Umberto Eco: Auf dem Weg zum Jahrtausend des Lärms

Gedichte gegen den Lärm

Agnolo Bronzino: Über den Lärm

Friedrich Rückert: Mitten hindurch der Maschinen Geächz

Erich Kästner: Besuch vom Lande

Ingeborg Bachmann: Schallmauer

Peter Hacks: Recht auf Gleichbehandlung

Antilärmfiktionen

Rainer Maria Rilke: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Franz Kafka: Großer Lärm

Antonio di Benedetto: Stille

Wilhelm Genazino: Mittelmäßiges Heimweh

Quellenverzeichnis
Rainer Barbey studierte Germanistik, Anglistik und Geschichte. Dissertation über H. M. Enzensberger. Publikationen v.a. zur deutschen Literatur nach 1945.

Jürgen Daiber, Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Regensburg. Forschungsschwerpunkte: Wissenspoetologie, Literatur und Neue Medien. Aktuelles Buchprojekt: Kafka und der Lärm.