Reinhardt, Gunther: Twin Peaks. 100 Seiten

Originalausgabe
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
100 S. 7 Abb.
ISBN: 978-3-15-020421-4
An einem trüben Februarmorgen finden sie sie am Flussufer – mit Sandkrümeln in den Haaren, eisblau verfärbten Lippen, in eine Plastikfolie verpackt und auch als Leiche immer noch unerhört schön: Laura Palmer. Der Mord an der Schülerin bringt nicht nur das Leben im idyllischen Twin Peaks aus dem Gleichgewicht. Er erschüttert auch die Fernsehwelt, wie man sie bis 1990 kennt.

David Lynch und Mark Frost etablierten mit »Twin Peaks« eine neue TV-Ästhetik. Mit langen, verworrenen Erzählsträngen und vielschichtigen Charakteren (hochkarätig besetzt u.a. mit David Duchovny, Kiefer Sutherland und Chris Isaak) schufen sie geradezu eine neue Rolle des TV: Serien als die Romane des postmodernen Zeitalters. Was macht »Twin Peaks« so faszinierend?

Gunther Reinhardt zeichnet die Entstehungsgeschichte der Serie nach und stellt zentrale Handlungsmotive, narrative Besonderheiten, die besondere Ästhetik, die Charaktere und Serienmacher vor. Fans und Neulinge kommen auf ihre Kosten.
»Ein wunderbarer und seltsamer Ort« Willkommen in Twin Peaks
»Das Geheimnis der Wälder« Die Entstehung von Twin Peaks
»Ich weiß, wer Laura Palmer getötet hat« Die erste Twin Peaks-Staffel
»Wie lange war ich ohnmächtig?« Die zweite Twin Peaks-Staffel
»Ihr wollt also die Ballkönigin ficken?« Der Twin Peaks-Spielfilm
»Verdammt guter Kaffee!« Special Agent Cooper und seine Kollegen
»Sie sind nicht von hier, oder?« Die Einwohner von Twin Peaks
»Ein kleines Stück Himmel« Der Ort Twin Peaks
»Der schönste und schlimmste aller Träume« Die Twin Peaks-Ästhetik
»Was genau hatte das zu bedeuten?« Intertextualität und Genremix
»Diane, hier spricht Agent Krümelmonster« Der Hype und der Beginn der Qualitätsserien
»In 25 Jahren sehen wir uns wieder« Die Rückkehr nach Twin Peaks

Im Anhang Lektüretipps
Gunther Reinhardt, geb. 1967, hat in Tübingen Allgemeine Rhetorik, Neuere Deutsche Literatur und Psychologie studiert. Er ist stellvertretender Leiter des Kulturressorts von Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten und ständiger Mitarbeiter beim Rolling Stone. Er schreibt vor allem über Phänomene der Popkultur (Musik, Kino, Fernsehen).
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.