Rüb, Matthias: Che Guevara. 100 Seiten

Originalausgabe
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
100 S. 3 Abb.
ISBN: 978-3-15-020429-0
Ernesto »Che« Guevara avancierte schon zu Lebzeiten zur Ikone der Revolution. Doktor der Medizin und Abenteurer, Revolutionsführer in Kuba, nach dem Bruch mit Fidel Castro Guerillakämpfer im Kongo und Bolivien – ereignisarm war sein Leben wahrlich nicht. Doch wo Licht, da ist auch Schatten. Der Kampf für die Revolution forderte viele Opfer – und im Herbst 1967 schließlich auch sein eigenes Leben. Wohin führte der Weg der Gewalt, den Che einschlug? Auch dies fragt Matthias Rüb in seinem packenden Porträt des Revolutionärs und des Menschen.
Das Bild des Che
Der wilde Prinz von Córdoba: Kindheit und Jugend
Die Hälfte und das Ganze: Studium und Entdeckungsreisen
Der Ruf der Sierra Maestra: Sehnsuchtsziel Kuba
Das kurze Glück des Sieges: Von Mexiko nach Havanna
Neuer Mensch, alter Macho: Der Che und die Frauen
Kreuzwege: Schaffen wir zwei, drei, viele Niederlagen!
Auferstehung und fast ewiges Leben

Im Anhang
Lektüretipps
Matthias Rüb, geb. 1962, ist Lateinamerika-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.