Thoreau, Henry David: Walden

Der Traum vom einfachen Leben
Übers. und Nachw.: Güttinger, Fritz
327 S.
ISBN: 978-3-15-020473-3
Im Sommer 1845 zieht der amerikanische Schriftsteller, Philosoph und Freigeist Henry David Thoreau in den Wald, genauer: in eine selbstgebaute Blockhütte am Walden-See in Massachusetts. Allein und fernab von den Einflüssen einer schon damals immer schneller und lauter werdenden Zivilisation, will er einfach und frei leben und herausfinden, worauf es im Leben wirklich ankommt. Sein Bericht über die Zeit am Walden Pond und die Einsichten, die er dabei gesammelt hat, sind ein überzeugendes Plädoyer für ein Leben im Einklang mit der Natur, der äußeren ebenso wie unserer inneren, und heute noch genauso aktuell wie damals.
Hauswirtschaft
Wo ich lebte und wozu
Lesestoff
Geräusche
Einsamkeit
Besuch
Der Bohnenacker
Das Dorf
Die Gewässer
Baker-Farm
Höhere Gesetze
Unmenschliche Nachbarn
Am häuslichen Herd
Vorgänger und Winterbesuch
Wintertiere
Der Waldensee im Winter
Frühling
Schlussbetrachtung

Nachwort
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.