Schneider, Robert: Dreck

Schneider, Robert: Dreck

9. Auflage
67 S.
ISBN: 978-3-15-020503-7
6,95 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 26.06.2018, und Donnerstag, 28.06.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Ein Mann betritt die Bühne, in der Hand einen Strauß Rosen. Er fängt an zu reden, zu erzählen, zu schreien. Er heißt Sad. Er ist Ausländer. Araber. An den Abenden verkauft er Rosen, um sein Studium zu finanzieren. In einem großen Monolog erzählt er von sich und seiner Heimat, von seinen Erinnerungen, seinen Träumen, seinen Hoffnungen.
Das 1991, noch vor dem Erscheinen von Schlafes Bruder entstandene Theaterstück, lässt einen frösteln – und hat bis heute nichts von seiner Brisanz verloren.
Schneider, Robert Der österreichische Schriftsteller Robert Schneider wurde am 16. Juni 1961 in Bregenz geboren. Seinen Durchbruch und größten Erfolg erzielte der Autor mit dem Roman »Schlafes Bruder«, der 1992 erstmals bei Reclam Leipzig erschien. Die international erfolgreiche Erzählung über einen jungen Musiker, der sich durch Schlafentzug das Leben nimmt, wurde in über dreißig Sprachen übersetzt und diente als Vorlage für Oper, Film und Ballett. Neben weiteren Romanen, Lyrikbänden und einer Novelle schrieb Schneider auch Texte für die Bühne. Sein Theaterstück »Dreck« mit dem Untertitel »Über die Angst vor dem Fremden« erhielt 1993 den Preis der Potsdamer Theatertage. Heute widmet sich der Autor vorwiegend dem Dokumentarfilm.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.