Na ja. Vielleicht nächstes Jahr

Minutennovellen
Originalausgabe
Hrsg. vom Literaturhaus Stuttgart
Klappenbroschur. Format 11,4 × 17 cm
104 S. Mit 58 überw. farb. Abb.
ISBN: 978-3-15-020658-4
8,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 07.12.2021, und Donnerstag, 09.12.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Feierabend-Zoom statt eng an eng ein Bier in der Kneipe, Warteschlangen vor dem Supermarkt und ein verstecktes Lächeln hinter der FFP2-Maske. Mit Beginn der Corona-Pandemie hat sich unser Leben maßgeblich verändert – und damit unsere Beziehungen, Gefühle und Sehnsüchte.
In 37 Miniaturen blicken Autorinnen und Illustratoren, Künstlerinnen und Schriftsteller auf unsere Zeit. Eigentlich hätten sie auf der Bühne des Stuttgarter Literaturhauses gestanden, stattdessen haben sie in Gedichten, kürzesten Erzählungen und Graphic Novels die kleinen und großen Erschütterungen eines gesellschaftlichen Ausnahmezustandes eingefangen.

Mit Texten von:
Lene Albrecht • Lina Atfah • Lukas Bärfuss • Max Baitinger • Nir Baram • Priya Basil • Julia Bernhard • Bov Bjerg • Alexandru Bulucz • Bea Davies • Marina Frenk • Zsuzsanna Gahse • Kübra Gümüşay • Katharina Hagena • Mathias Jeschke • Lukas Jüliger • Abbas Khider • Kathrin Klingner • Dagmara Kraus • Amanda Lasker-Berlin • Johanna Lier • Clemens Meyer • José F. A. Oliver • Martin Piekar • Kerstin Preiwuß • Leif Randt • Arne Rautenberg • Riad Sattouf • Christina Schmid • Ingo Schulze • Marina Schwabe • Lutz Seiler • Leona Stahlmann • Stefan Weidner
VORWORT
MARTIN PIEKAR: Draußen vor dem Fenster
ABBAS KHIDER: Türen
KERSTIN PREIWUß: Screenshot
KATHRIN KLINGNER: Im Wald – 2021
LENE ALBRECHT: Die Andere
AMANDA LASKER-BERLIN: Von Bukarest
LINA ATFAH: Einsamkeit / العزلة
MARINA SCHWABE: Rausfahren
PRIYA BASI L: Ein »giftiges« Geschenk / In Present Times
LEIF RANDT: Chatten und spazieren gehen
BEA DAVIES: Indoor Jungle – Exit
KATHARINA HAGENA: Luft
NIR BARAM: Ohne Titel
JULIA BERNHARD: Business as usual – Moment des Exits
BOV BJERG: Nähen
JOSÉ F. A. OLIVER: Hertha.
KÜBRA GÜMÜSAY: Das Lächeln
MAX BAITINGER: Off season
LUTZ SEILER: das war der knochenpark, sagt a.
LUKAS JÜLIGER: Unfollow
INGO SCHULZE: Return to Sender
ZSUZSANNA GAHSE: Wer wen oder: Das Leben ein Traum
ARNE RAUTENBERG: beatles2
CHRISTINA SCHMID: Strandlektüre
RIAD SATTOUF: Der Amabié erscheint in der Bretagne / Apparition d’Amabié en Bretagne
JOHANNA LIER: Du
MATHIAS JESCHKE: Was ich derzeit träume
MARINA FRENK: Das Kind
ALEXANDRU BULUCZ: Selbst mit Zwiebel
CLEMENS MEYER: Aus dem Buch der Phänomene
LEONA STAHLMANN: Hebelgesetz nach Malika
LUKAS BÄRFUSS: Hoffnung
STEFAN WEIDNER: Wiedersehen in Damaskus
DAGMARA KRAUS: avenidas – avencovidas . . .

ZU DEN AUTOR*INNEN
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.
»Das erste Plus der Pandemie: Literarisch hat die Pandemie noch nicht allzu viel Positives bewirkt. Hier jedoch ist ein Anfang gemacht. Klein, aber fein.«
(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.07.2021)