: Mythos Orpheus

Mythos Orpheus. Texte von Vergil bis Ingeborg Bachmann

Hrsg.: Storch, Wolfgang
290 S.
ISBN: 978-3-15-021590-6
12,95 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 27.09.2018, und Samstag, 29.09.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Orpheus: der erste Sänger, der Erfinder der Musik, der in der Trauer über den Tod Eurydikes die Kraft findet, die Götter der Unterwelt herauszufordern ? und scheitert. Wie ist sein Gang in die Unterwelt erzählt worden? Wie wurde sein verbotener Blick zurück verstanden? Was bedeutet sein Tod?Der erste, der sich in ihm erkannt hat, war Vergil, Ovid berichtet von ihm in seinen »Metamorphosen«; die Kirchenväter sahen Christus in ihm, einen Überwinder des Todes. Bis in die Gegenwart ist der Mythos von Orpheus ein Bild für den Künstler schlechthin. Und schließlich haben Autorinnen begonnen, von Eurydike zu erzählen ...
Wolfgang Storch: Orpheus

I DER GANG IN DEN HADES
Vergil: Georgica
Ovid: Metamorphosen
Angelo Poliziano: Die Tragödie des Orpheus
Rainer Maria Rilke: Orpheus. Eurydike. Hermes

II ORPHISCHER GESANG
[Dem Orpheus zugeschrieben:] Orfeus der Argonaut [Prooemium an Apollo]
Aristophanes: Die Vögel
Orphische Hymnen
Apollonios Rhodios: Die Argonauten
[Dem Orpheus zugeschrieben:] Orfeus der Argonaut [Die Gewinnung des Goldenen Vlieses]
Wjatscheslaw Iwanow: Orpheus
Pawel Florenski: »Hielt er es nicht für einen Raub«
Dino Campana: La Verna. Rückkehr
Gottfried Benn: Orphische Zellen
Adonis: Orpheus

III DER DEN TOD ÜBERWUNDEN HAT: III ORPHEUS – CHRISTUS
Clemens von Alexandrien: Mahnrede an die Heiden
Laktanz: Göttliche Institutionen
Eusebius: Theophanie
Kyrill von Alexandrien: Gegen Julian
Pedro Calderón de la Barca: Der göttliche Orpheus
Novalis: Hymnen an die Nacht
Rubén Darío: »Sum«
Muriel Rukeyser: Das Gedicht als Maske. Orpheus

IV DER WEISE
Horaz: Die Dichtkunst
Boethius: Trost der Philosophie
Thomas von Aquin: Kommentar zu der Schrift »Über die Seele« des Aristoteles
Dante Alighieri: Das Gastmahl
Giovanni Boccaccio: Orpheus, der neunte Sohn Apollons
Marsilio Ficino: Die Herkunft des Eros
Giovanni Pico della Mirandola: Über die Würde des Menschen
Francis Bacon: Orpheus oder die Philosophie
Johann Wolfgang Goethe: Urworte. Orphisch
André Breton: Ode an Charles Fourier

V DIE MUSIK VOR ALLEN DINGEN
Manilius: Astrologie
Lukian: Der ungebildete Büchernarr
William Shakespeare: Lied / Song
Gérard de Nerval: El Desdichado
Stéphane Mallarmé: Zuhöchst emporgereckt der Onyxkrallen Wut / Ses purs ongles très haut dédiant leur onyx
Paul Valéry: Das Paradoxon des Architekten
Paul Valéry: Orpheus/Orphée
Victor Segalen: In einer tönenden Welt
Ossip Mandelstam: Geisterhaft das Flimmern auf der Bühne / Чуть мерцает призрачная сцена
Rainer Maria Rilke: Die Sonette an Orpheus. Erster Teil, I–III
Wysten Hugh Auden: Orpheus/Orpheus
Hermann Broch: Vom Schöpferischen
Alberto Savinio: Warum Orpheus den Frauen gefiel
Maurice Blanchot: Der Blick des Orpheus
Joseph Brodsky: Orpheus und Artemis / Орфей и Артемида

VI DER TOD DES DICHTERS
Eratosthenes: Katasterismoi
Phanokles: Lieblinge oder die Schönen
Alexander Blok: Die Häuser wachsen wie Wünsche empor
Rainer Maria Rilke: Die Sonette an Orpheus.
Erster Teil, XXVI
Zweiter Teil, XXVI
Yvan Goll: Der neue Orpheus
Pierre Jean Jouve: Orpheus
Gottfried Benn: Orpheus’ Tod
Cesare Pavese: Der Untröstliche
Salvatore Quasimodo: Dialog / Dialogo
Heiner Müller: Orpheus gepflügt
Lawrence Durrell: Orpheus
Jannis Ritsos: An Orpheus
Adonis: Spiegel für Orpheus
Edward Bond: Orpheus hinter dem Stacheldraht
Wolfgang Hilbig: evokation

VII DIE RÜCKKEHR DER EURYDIKE
Euripides: Alkestis
Platon: Das Gastmahl
Francisco de Quevedo: Liebeswiderstand / Contraposición amorosa
Algernon Charles Swinburne: Eurydike / Eurydice
Georg Trakl: Passion
H(ilda) D(oolittle): Eurydike
Jean Cocteau: Eurydike / Eurydice
Yvan Goll: Eurydike
Edith Sitwell: Eurydike
Hans Erich Nossack: Orpheus und Robert Graves: Eurydike
Margaret Atwood: Orpheus (1)
Ingeborg Bachmann: Dunkles zu sagen

Anhang
Marcus Deufert: Orpheus in der antiken Tradition
Kattrin Deufert: Orpheus und die Anfänge eines Musiktheaters
in der Renaissance

Ausgewählte Literatur
Quellenverzeichnis