Treeck, Werner van: Dummheit
(E-Book)

Eine unendliche Geschichte
EPUB (mit unsichtbarem Wasserzeichen).
Für E-Reader/Tablet/Smartphone/PC/Mac.
ISBN: 978-3-15-960818-1
17,99 €

inkl. MWSt., versandkostenfrei

Lieferung: Sofort per Download.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

»Es gibt so viele verschiedene Arten von Dummheit, und die Gescheitheit ist nicht die beste davon«, so Hans Castorp in Thomas Manns ›Zauberberg‹. Werner van Treeck nimmt sich die verschiedenen Arten der Dummheit vor und zeigt, wie die Philosophie dieses Phänomen zu begreifen versucht, das sich als der nicht integrierbare Rest des Chaos den Ordnungsversuchen der Vernunft stets widersetzt. Treeck beschäftigt sich bei seiner Inspektionstour einerseits mit Platon, Thomas, Kant, Hegel, Schopenhauer, Marx oder Nietzsche, nimmt andererseits aber auch den Hofnarren in den Blick, die Rolle der Dummheit in den Enzyklopädien und dem literarischen Leben des 18. Jahrhunderts, das bürgerliche Verständnis von Dummheit oder ihren Zusammenhang mit der heutigen Arbeitsteilung. Überall zeigt sich die Dummheit als das Nicht-fertig-Werden der Vernunft mit der Welt – eine wahrhaft unendliche Geschichte.
Einleitung
I Dummheit als Schmerzerfahrung und Selbstüberhebung
II Dummheit kommunizieren: soziale Spott-Verhältnisse
III Dummheit in der Theoriebildung – Platon
IV Dummheit im Verfehlen der Sittlichkeit
V Die Dummen und das Ideal des Weisen
VI Dummheit und Weisheit in der Bibel und in der christlichen Religion
VII Dummheit als Stumpfheit des Herzens – Thomas von Aquin
VIII Soziale Brechungen der Dummheit im Mittelalter
IX Institutionalisierungen der Dummheit
X Schiffsfahrten auf dem Meer der Dummheit
XI Universalisierung der Dummheit – als Selbstreferenz
XII Universalisierung der Dummheit – als Selbstreflexion
XIII Spezifizierungen der Dummheit – Bereinigungen des Wissens
XIV Spezifizierungen der Dummheit – Differenzierungen des Wissens
XV Verhaltenslehren gegen Dummheit
XVI Der Hofnarr auf dem Gipfel der Weisheit und sein Abstieg
XVII Dummheiten im literarischen Leben des 18. Jahrhunderts
XVIII Dummheit in Enzyklopädien des 18. Jahrhunderts
XIX Systematisierung der Dummheit – Kant
XX Systematisierung der Dummheit – Hegel
XXI Systematisierung der Dummheit – Schopenhauer
XXII Dummheit, Narrheit, Ironie – von der Aufklärung zur Romantik 133
XXIII Metaphysische Dummheit – Nietzsche
XXIV Dummheit im bürgerlichen Verstande
XXV Strukturelle Dummheit – Marx
XXVI Arbeitsteilung als Verdummung
XXVII Erziehung zur Dummheit
XXVIII Kollektive Dummheit
XXIX Varianten intellektueller Dummheit: Schmock, Humbug, Bullshit
XXX Kein Ende

Literatur
Namenregister
Werner van Treeck, geb. 1943, arbeitete bis 2001 als Redakteur der Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften ›Das Argument‹ und bis 2009 als Professor für Arbeitspolitik an der Universität Kassel.
PC/Mac OS X:
Für die Anzeige von EPUB-Dateien benötigen Sie eine Lese-Software, etwa das kostenlos erhältliche Programm Adobe Digital Editions.

E-Reader und Tablets (außer Apple- und Kindle-Reader):
EPUB-Dateien können auf allen gängigen E-Readern angezeigt werden.

iPad, iPhone oder iPod Touch:
EPUBs mit Wasserzeichen können über iTunes auch auf Apple-Geräte importiert und mit entsprechender Lesesoftware (z. B. iBooks) angezeigt werden.

Kindle-Lesegeräte:
Die auf www.reclam.de erhältlichen EPUB-Dateien sind mit Kindle-Geräten nicht kompatibel.

Weitere häufig gestellte Fragen und Antworten finden sie in unseren E-Book-FAQs