: Der weiße Nebel wunderbar

Der weiße Nebel wunderbar. Gedichte

Hrsg.: Hummel, Christine
115 S. 8 Abb.
ISBN: 978-3-15-018578-0
3,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 23.06.2018, und Dienstag, 26.06.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Wallende Nebel, feuchtes Grau, verschwommene Landschaft: Nebel verhüllt, verbirgt oder verzerrt Sicht- und Hörbares, verändert die Wahrnehmung, durchaus bis ins Unheimliche. Nicht nur die Romantiker wie Eichendorff oder Tieck konnten sich am Nebel nicht satt sehen, auch Expressionisten wie Alfred Lichtenstein oder August Stramm, später Hesse, Fried, Bachmann, Mayröcker oder Kling versuchten immer wieder, das flüchtig-täuschende Element im Gedicht zu fassen.
Vorwort

Leben rückwärts lesen – Ästhetisch vermittelte Nebel-Landschaften

Sarah Kirsch - Uwe Kolbe - Karl Krolow - Jürgen Becker - Karl Krolow - Jürgen Becker

Im Osten graut’s, der Nebel fällt – Morgennebel

Joseph von Eichendorff - Eduard Mörike - Ernst Stadler - Friederike Mayröcker

Nebelland hab ich gesehen – Mythologisches

Johann Wolfgang Goethe - Friedrich Hölderlin - Karoline von Günderrode - Ingeborg Bachmann - Johann Wolfgang Goethe - Friederike Mayröcker - Hans-Ulrich Treichel

O schaurig ist’s übers Moor zu gehen – Balladen und Erzählgedichte

Friedrich Schiller - Johann Wolfgang Goethe - Sarah Kirsch - Annette von Droste-Hülshoff - Eduard Mörike - Theodor Fontane - Alfred Andersch - Peter Huchel

Nebel. Weinen. Ferne – Nebel über dem Schlachtfeld

Volker Braun - Günter Eich - Alfred Lichtenstein - August Stramm - Jürgen Becker - Erich Fried

Am grauen Meer

Karoline von Günderrode - Theodor Storm - Richard Dehmel - Christian Morgenstern - Ernst Jandl

Der weiße Nebel wunderbar

Matthias Claudius - Eduard Mörike - Hermann Hesse - Georg Trakl - Peter Huchel - Gottfried Keller

Seltsam, im Nebel zu wandern – Herbst und Vergänglichkeit

Theodor Storm - Hermann Hesse - Mascha Kaléko - Peter Huchel - Günter Grass - Thomas Kling - Joseph von Eichendorff - Adelbert von Chamisso - Nicolaus Lenau - Friedrich Hebbel - Else Lasker-Schüler

Schnee und Nebel, Nebel und Schnee

Otto Julius Bierbaum - Peter Huchel - Karl Krolow - Thomas Kling - Uwe Kolbe

Der dämmernde rieselnde Regen

Otto Julius Bierbaum - Hugo von Hofmannsthal - Ernst Stadler - Gottfried Benn - Johannes Poethen

Der giftge Mond, die fette Nebelspinne – Nebel in der Stadt

Ludwig Tieck - Heinrich Heine - Joseph von Eichendorff - Christian Morgenstern - Klabund - Alfred Lichtenstein - Jürgen Becker - Thomas Kling - Christian Morgenstern

Kunden kauften auch