: Humor in der Antike

Humor in der Antike

Übers. und Hrsg.: Weeber, Karl-Wilhelm
134 S.
ISBN: 978-3-15-019529-1
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 25.05.2019, und Dienstag, 28.05.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

»Was ist das für ein Mensch, der sich in flagranti beim Ehebruch ertappen lässt?«, fragt einer bei einer Gerichtsverhandlung fassungslos. Darauf Cicero: »Ein langsamer.«

Witzig, sarkastisch, bös bis obszön: von allem hat die Antike etwas zu bieten. Karl-Wilhelm Weeber versammelt Witze, Graffiti, Spottepigramme, Textstellen aus Komödie und Satire sowie Anekdoten. Auch literarische Kabinettstücke von Autoren ersten Ranges sind dabei: Homer und Aristophanes, Horaz, Ovid, Petron und viele mehr. Einführende Texte liefern den nötigen Kontext. Fazit: Der Begriff »Humor« kommt nicht umsonst aus dem Lateinischen.
Vorwort

I. Kleine Anekdoten über große Leute

II. Volkes Stimme in Wandkritzeleien und Inschriften
Graffiti – die Wand als Klagemauer der Gehässigkeit • Wehe dem Grabschänder! • Ratschläge, Lebensmaximen und Tipps aus dem Jenseits

III. Die Witzsammlung des Philogelos

IV. Bissiges, Böses, Obszönes – Glanzstücke antiker Epigrammatik
Martial – der Voyeur im Amt des Sittenwächters • Aus griechischen Spottepigrammen

V. Das Gastmahl des Trimalchio – Ein Schelmenroman als Sittengemälde

VI. Kabinettstückchen antiken Humors
Homer: Ehekrach auf dem Olymp • Aristophanes: Im Klammergriff liebestoller Greisinnen • Theophrast: Das Lächeln der Selbsterkenntnis • Herondas: Prügelpädagogik auf Elternwunsch • Plautus: Die Aufarbeitung eines unfreiwilligen Ehebruchs • Horaz: Nervtöter auf der Heiligen Straße • Ovid: Eine himmlische Affäre • Seneca: Philosophie in der Badeanstalt • Juvenal: »Tausend Gefahren der grimmigen Stadt • Lukian: Die böseste Zunge des Altertums • Apuleius: Beamten-Autorität als Bärendienst

Literaturhinweise

Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.