Streidl, Barbara: Feminismus. 100 Seiten

Streidl, Barbara: Feminismus. 100 Seiten

Originalausgabe
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
100 S. Mit Abb. und Infografiken
Erscheint Ende September 2019
Erscheint auch als E-Book

EUR (D) 10,00
ISBN: 978-3-15-020541-9
Den Feminismus gibt es nicht, die Haltungen seiner VertreterInnen sind so vielfältig wie die jeder anderen politischen Bewegung auch. Dass in Sachen Gleichberechtigung längst noch nicht alles erreicht ist (man denke nur an #metoo), darüber sind sich jedoch alle, die für die Rechte der Frauen kämpfen, einig.
Die Journalistin Barbara Streidl, die selbst gern zu feministischen Fragen Position bezieht, stellt die wichtigsten Strömungen vor und klärt, ob auch Männer Feministen sein können, mit welchen Schwierigkeiten Frauen in der Geschichte zu kämpfen hatten und warum manche Menschen glauben, eine Feministin dürfe sich nicht schminken.
Zur Einstimmung
Gibt es ›den‹ Feminismus überhaupt?
Die Befreiung der Frau: von Louise Otto-Peters bis zum Zweiten Weltkrieg
Bis heute noch nicht abgeschlossen: die Befreiung der Frau
Gute gegen böse Feministinnen
Die ganze Welt ist feministisch
Zum Ausklang

Im Anhang Lektüretipps
Barbara Streidl, geb. 1972, ist Journalistin. Sie arbeitete u. a. für den Bayerischen Rundfunk und ist Co-Autorin des Buches Wir Alphamädchen. Warum Feminismus das Leben schöner macht, das bei Erscheinen 2008 eine Debatte lostrat. Bei Reclam erschien zuletzt Langeweile. 100 Seiten.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.

So, 29.09.19

Lesung im Rahmen der Ingolstädter Künstlerinnentage


Sonntag, 29. September 2019
19.00 Uhr: Neue Welt, Griesbadgasse 7, Ingolstadt
Eintritt frei

Die Journalistin Barbara Streidl, die selbst gern zu feministischen Fragen Position bezieht, stellt die wichtigsten Strömungen vor und klärt, ob auch Männer Feministen sein können, mit welchen Schwierigkeiten Frauen in der Geschichte zu kämpfen hatten und warum manche Menschen glauben, eine Feministin dürfe sich nicht schminken. – Moderation: Petra Ruda

inkult-ingolstadt.de

facebook.com/events/feminismus