Cicero, Q. Tullius: Tipps für einen erfolgreichen Wahlkampf

Neuübersetzung
Lat./Dt.
Übers. und Hrsg.: Brodersen, Kai
Geb. Format: 9,6 x 15,2 cm. 93 S.
ISBN: 978-3-15-010924-3
Wer sich um Wählerstimmen bemühte, hatte schon immer die ewiggleichen Bedürfnisse der Menschen im Auge. Kein Wunder also, dass dieser Ratgeber, den Quintus Tullius Cicero für seinen berühmten Bruder Marcus schrieb, als jener sich um das höchste Staatsamt in Rom bewarb, sich auch nach über 2000 Jahren noch als zeitloser Leitfaden erweist. Was Quintus zum Umgang mit Wahlversprechen, zu Networking, Lobbyarbeit und dem gekonnten Einsatz von Gerüchten schreibt, offenbart ihn als weitsichtigen Politik-Strategen, der Gehör verdient: Sein Adressat, Marcus Tullius Cicero, wurde 63 v. Chr. zum Konsul gewählt. Der Klassiker für jeden Wahlkämpfer – und all jene, die sich von Politikergetrommel nicht betören lassen wollen.
Q. Tullius Cicero:
Commentarium petitionis consulatus / Abriss zum Wahlkampf um das Konsulat

Q. Asconius Pedianus:
In senatu in toga candida contra C. Antonium et L. Catilinam competitores (excerpta) / (Zu Ciceros Rede) im Senat »in der weißen Toga« (des Kandidaten) gegen die Konkurrenten Gaius Antonius und Lucius Catilina (Auszüge)

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Der Aufbau des Werkes
Verzeichnis der Eigennamen
Literaturhinweise
Nachwort