Mullis, Daniel: Der Aufstieg der Rechten in Krisenzeiten

Die Regression der Mitte
Originalausgabe
Klappenbroschur. Format 13,5 × 21,5 cm
336 S.
Erscheint Ende März 2024
Erscheint auch als E-Book

EUR (D) 22,00
ISBN: 978-3-15-011469-8
Wie gefährdet ist die Mitte der Gesellschaft?

Warum sind rechte und rechtsextreme Bewegungen in Krisenzeiten so erfolgreich? Mit welchen Strategien überzeugen sie die Mehrheit davon, dass die Verteidigung der eigenen Privilegien wichtiger ist als Solidarität oder Verzicht? Über die politischen Aktivitäten rechter Gruppierungen ist viel geschrieben worden – ergänzend dazu untersucht der Sozialwissenschaftler Daniel Mullis, für welche Botschaften die gesellschaftliche Mitte empfänglich ist. In zahlreichen Gesprächen arbeitet er die bundesdeutsche Befindlichkeit unserer Gegenwart heraus. Er fragt aber auch danach, wie progressive Politik in unsicheren Zeiten gelingen kann.

»Was die Rechtsaußen attraktiv macht, ist das Angebot, sich trotz aller Krisen und der Notwendigkeit der ökologischen Transformation nicht ändern zu müssen.«
Daniel Mullis, geb. 1984, ist Leiter des DFG-Projektes »Alltägliche politische Subjektivierung und das Erstarken regressiver Politiken« am Leibniz-Institut für Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt am Main.