Storm, Theodor: Pole Poppenspäler

Storm, Theodor: Pole Poppenspäler

Novelle
Anm.: Lüttringhaus, Beate
90 S.
ISBN: 978-3-15-006013-1
3,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 21.06.2019, und Montag, 24.06.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Der Kunstdrechsler Paul Paulsen erzählt die Geschichte seiner Ichfindung: Als Kind vom Puppenspiel fasziniert, wird er als »Pole Poppenspäler« verspottet, lernt dann aber, Verantwortung zu übernehmen und sich dem Ernst des Lebens zu stellen. Er heiratet seine Jugendliebe Lisei, die Tochter des Puppenspielers Tendler, und verbindet Kunst und Verantwortlichkeit zu einem geglückten Leben. – Theodor Storm verfasste diese Novelle für die 1873 neu gegründete Jugendzeitschrift »Deutsche Jugend«. Im Nachwort zur Buchausgabe der Novelle weist er darauf hin, dass er sich für diese Auftragsarbeit intensiv mit dem Thema der Jugendschriftstellerei befasst hat und eine Form fand, die thematisch für Jugendliche geeignet, aber auch von Erwachsenen ernst zu nehmen ist.

Text in neuer Rechtschreibung.
E-Book mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe: Buch und E-Book können parallel benutzt werden.
Theodor Storm (14. 9. 1817 Husum – 4. 7. 1888 Hademarschen, Holstein) ist durch stimmungsstarke Lyrik und Novellen hervorgetreten. Sein Werk ist dem Realismus zuzuordnen, prägend sind Natur- und Gefühlsschilderungen, eine zunehmende Rolle spielen im Lauf des Schaffens gesellschaftliche und psychologische Konfliktsituationen, auch in historischen Zusammenhängen.