Kretschmer, Hildegard: Die Architektur der Moderne

Eine Einführung
Originalausgabe
Geb. mit Schutzumschlag. Format: 9,6 x 15,2 cm. 380 S. 63 Abb.
ISBN: 978-3-15-010875-8
19,95 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 23.07.2019, und Donnerstag, 25.07.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Mitte des 19. Jahrhunderts beginnt sich in der Architektur Neues durchzusetzen. Die veränderte gesellschaftliche Situation stellt völlig neue Bauaufgaben, zu deren Realisierung neue Techniken und Materialien zur Verfügung stehen. Nach dem ersten Weltkrieg werden die neuen formalen Lösungen in der »klassischen Moderne« prägend, 1945 setzt der eigentliche Siegeszug der Moderne ein. Hildegard Kretschmer, Lehrbeauftragte am Institut für Kunstgeschichte der Universität Salzburg, fasst die wichtigsten Strömungen der Architektur der Moderne in Europa und Amerika zusammen. Sie beschreibt prägnant die unterschiedlichen Tendenzen sowie ihre Entstehung und Einbettung in die politische und soziale Geschichte ihrer Zeit: Vom Londoner Kristallpalast bis zur »digitalen Architektur« der Gegenwart.
Einleitung

1 Aufbruch in die Moderne
Zur gesellschaftlichen Situation
Neue Aufgaben und Techniken
Die neuen Materialien
Die erste Weltausstellung 1851 und der Londoner Kristallpalast
William Morris und das ›Red House‹
Triumph der Technik – Eiffelturm und Maschinenhalle
Die Schule von Chicago und die ersten Wolkenkratzer
Reformansätze im Jugendstil

2 Die frühe Moderne
Das Neue Bauen wird erprobt
Hendrik Petrus Berlage und die Amsterdamer Börse
Auguste Perret
Frank Lloyd Wright und der Typus des Präriehauses
Die Wiener Moderne
Der Deutsche Werkbund und die Kölner Ausstellung von 1914
Wegweisender Industriebau – AEG Turbinenhalle und Faguswerke
Die Jahrhunderthalle in Breslau
Der italienische Futurismus
Der Prager Kubismus
Der Übergang in die Moderne ist vollzogen

3 Das Neue Bauen und die Klassische Moderne
Die Arbeitssituation der Architekten
Der russische Konstruktivismus
De Stijl
Das Bauhaus
Die Weißenhofsiedlung
Walter Gropius
Ludwig Mies van der Rohe
Le Corbusier
Die Reifezeit Frank Lloyd Wrights
Alvar Aalto
Moderne in Frankreich
Moderne in Italien
Moderne in Amerika

4 Weitere Richtungen in der Zwischenkriegszeit
Expressionistische Architektur
Organisches und organhaftes Bauen
Art Déco

5 Der moderne Funktionalismus als Norm
Amerika nach dem Zweiten Weltkrieg
Louis Kahn
Skandinavien
Deutschland
Österreich
Italien
Der Brutalismus
Der Strukturalismus
Die Utopisten
Was ist nun modern?

6 Nach 1968
Funktionalismuskritik
High Tech Architektur
The New York Five
Die Postmoderne
Zur postmodernen Architektur
Der Dekonstruktivismus
Zur dekonstruktivistischen Architektur
Frank O. Gehry
Der Minimalismus
Die Rationale Architektur
Weitere Tendenzen der letzten Jahre
Eine neuerliche Revolution – digitale Architektur

Zeittafel
Literaturhinweise
Nachweis der Abbildungen
Personenregister
Sach- und Objektregister
Zur Autorin