Schroeder, Klaus: Kompaktwissen für Schülerinnen und Schüler. Die DDR

Schroeder, Klaus: Kompaktwissen für Schülerinnen und Schüler. Die DDR. Geschichte und Strukturen

Originalausgabe
208 S.
ISBN: 978-3-15-015233-1
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Donnerstag, 15.11.2018, und Samstag, 17.11.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die DDR ist als fest umrissenes historisches Thema aus dem Unterricht an den Schulen nicht mehr wegzudenken. Der Band bietet in einem ersten Teil einen historischen Abriss der DDR-Geschichte von den Anfängen nach Kriegsende bis zum Zusammenbruch des SED-Regimes. In kompakten Übersichten sind Zahlen und Fakten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft zusammengestellt. Der zweite Teil des Bandes versammelt Originaldokumente, die mit der Darstellung des ersten Teils eng verzahnt sind und sie eindrücklich illustrieren.
Vorwort


Teil A: Geschichte

1. Das besiegte Deutschland

2. Sozialistische Umgestaltung und Sowjetisierung

3. Die Gründung der DDR und das Staatsverständnis der SED

4. Der Aufbau des Sozialismus und der Volksaufstand im Juni 1953

5. Zaghafte Entstalinisierung

6. Der Bau der Berliner Mauer und die Abriegelung der innerdeutschen Grenze

7. Der kurze Frühling der Hoffnungen

8. Von Ulbricht zu Honecker

9. Die Zeit der sozialpolitischen Offensiven

10. Der Weg in die Stagnation

11. Schleichender Niedergang

12. Der Zusammenbruch der DDR und die vergeblichen Rettungsversuche der SED

13. Kennzeichen der SED-Herrschaft


Teil B: Dokumente

1 Nachkriegsplanungen der KPD (März 1944)
2 SMAD-Befehl zur Zulassung von Parteien (10. Juni 1945)
3 Telegramm zur Gründung der DDR (Stalin an Pieck/Grotewohl; 13. Okt. 1949)
4 Grundsätze und Ziele der FDJ (1952)
5 Definition des sozialistischen Rechts
6 Beschluss des Demokratischen Blocks über Kandidatenlisten zu den Wahlen (15. Okt. 1950)
7 Text der Staatshymne der DDR
8 Liedtext »Die Partei hat immer recht« (1950)
9 Erklärung des Ausnahmezustandes im Sowjetischen Sektor von Berlin (17. Juni 1953)
10 Kommentar des SED-Propagandisten K. E. von Schnitzler zum Volksaufstand am 17. Juni 1953
11 Rundfunkansprache des Regierenden Bürgermeisters von West-Berlin (18. Juni 1953)
12 Offizielle Begründung, warum es in der DDR keine Opposition geben darf (Mai 1957)
13 Walter Ulbrichts 10 Gebote für den neuen sozialistischen Menschen (10. Juli 1958)
14 Erklärung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin zum Beginn des Mauerbaus (13. Aug. 1961)
15 Offizieller Bericht über das tödliche Ende eines Fluchtversuchs
16 Erich Honecker über »schädliche Tendenzen« in der Kunst (Dez. 1965)
17 MfS-Strategie zur »Zersetzung feindlich-negativer Kräfte«
18 Eingabe von Dagmar [N. N.] an Erich Honecker
19 Programm der SED (22. Mai 1976)
20 Auftrag an in die Grenztruppen eingeschleuste MfS-Mitarbeiter (Dez. 1974)
21 Vom MfS erstellte Klassifi zierungsmerkmale von negativen jugendlichen Gruppen
22 Gründungsaufruf des Neuen Forums (18. Sept. 1989)
23 Beschluss des SED-Politbüros und des Ministerrats für Reisen und ständige Ausreise aus der DDR (9. Nov. 1989)
24 Referat des MfS-Generalleutnant Kleine zur Lage der DDR-Wirtschaft (27. Okt. 1989)
25 Aufruf »Für unser Land« (26. Nov. 1989)
26 Ausführungen des Leiters des Medizinischen Dienstes der MfS-Bezirksverwaltung
Karl-Marx-Stadt (23. Nov. 1989)
27 Information über Bareinzahlung in zivilen Sparkassen (13. Dez. 1989)
28 Grundsätze für Isolierungslager (14. Nov. 1983)
29 Schweige- und Verpflichtungserklärung eines minderjährigen inoffiziellen Mitarbeiters des MfS (6. Dez. 1974)
30 MfS-Information über Versorgungsmängel (Sept. 1987)
31 Brief von I. Lange an G. Kleiber über Damenschlüpfer zum Selbstnähen
32 Gelöbnis zur Jugendweihe (1968 bis 1989)
33 Gängige Losungen in der DDR
34 Typische Witze in der DDR

Literaturhinweise
Abkürzungsverzeichnis
Quellennachweise für die Dokumente
Zum Autor