Schulz, Raimund: Kleine Geschichte des antiken Griechenland.

459 S. 5 Ktn.
ISBN: 978-3-15-018777-7
11,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 22.03.2019, und Montag, 25.03.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die Geschichte der griechischen Welt in der Antike umfasst nicht nur weit mehr als 1000 Jahre, sondern auch einen Kulturraum, der über das griechische Mutterland hinaus zeitweise vom Indus über Nordafrika bis an die spanische Ostküste reichte. Raimund Schulz bietet eine prägnante Darstellung jener Epoche, die von grundlegender Bedeutung für das Abendland ist.
Einleitung

I. Das Erbe der mykenischen Kultur und die Ausbreitung der Griechen über den Mittelmeerraum

II. Verfassungsbildung, Machtpolitik und kulturelle Entwicklungen in der Poliswelt des 7. und 6. Jahrhunderts

III. Der Einbruch der Perser und Karthager in die griechische Welt

IV. Der Aufstieg Athens zur Seemacht und die Entwicklung zur Demokratie

V. Die griechische Welt im Zeichen des Peloponnesischen Krieges

VI. Die Expansion Makedoniens unter Philipp und Alexander

VII. Die Herrschaft der hellenistischen Könige

VIII. Die griechische Kultur und ihre Begegnung mit fremden Völkern in der Zeit nach Alexander

IX. Die griechischen Mächte und das Eingreifen Roms in den östlichen Mittelmeerraum

X. Griechische Politik und Kultur unter der Herrschaft Roms


Verzeichnis der Karten
Literaturhinweise
Namen- und Ortsregister
Zum Autor



Raimund Schulz, geboren 1962. Studium der Geschichte und Klassischen Philologie in Göttingen. Nach dem Staatsexamen 1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaft, Fachgebiet Alte Geschichte der TU Berlin, 1991 Promotion, danach wissenschaftlicher Assistent bis 1999 sowie nach der Habilitation 1996 Privatdozent. 2001 bis 2008 Studienrat an Gymnasien in Berlin und Hildesheim sowie Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten. Seit 2003 Außerplanmäßiger Professor an der Technischen Universität Berlin. Seit Herbst 2008 ordentlicher Professor für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Alten Geschichte an der Universität Bielefeld. Zahlreiche Buch- und Aufsatzveröffentlichungen zur Griechischen und Römischen Geschichte, u. a.: Die Entwicklung des Römischen Völkerrechts im vierten und fünften Jahrhundert n. Chr. (1993); Herrschaft und Regierung. Roms Regiment in den Provinzen in der Zeit der Republik (1997); Athen und Sparta. Geschichte Kompakt (3. Aufl. 2008); Die Antike und das Meer (2005).