Green, Michael D.; Perdue, Theda: Die Indianer Nordamerikas

Perdue, Theda; Green, Michael D.: Die Indianer Nordamerikas

Deutsche Erstausgabe
Übers.: Rochow, Christian
200 S.
10 Abb.
ISBN: 978-3-15-019026-5
Heute gibt es in den USA, auf deren Gebiet sich dieses Buch in erster Linie bezieht, 564 auf Bundesebene anerkannte indianische Stämme. Jeder dieser Stämme hat seine eigene Regierung, seine eigene Geschichte und seine eigenen kulturellen Traditionen. Perdue und Green versuchen, einen Eindruck dieser Vielfältigkeit zu vermitteln. Dabei wird die europäische Invasion Nordamerikas mit ihren verheerenden Auswirkungen auf die indigenen Völker nachgezeichnet, gleichzeitig aber auch der Reichtum der indianischen Kulturen und die Findigkeit, mit der sie auf diese Invasion bis heute reagieren, vor Augen geführt.
Vorwort

1 Das Amerika der Ureinwohner
2 Die europäische Invasion
3 Die Indianer im Osten
4 Die Indianer im Westen
5 Assimilierung und Landzuteilung
6 Politische Souveränität und wirtschaftliche Autonomie
7 Kulturelle Souveränität

Weiterführende Literatur
Dank
Abbildungsverzeichnis
Personen- und Sachregister
Zu den Autoren

Theda Perdue ist Atlanta Distinguished Professor für Southern Culture an der University of North Carolina in Chapel Hill.

Michael D. Green ist Professor Emeritus for American Studies and History an der University of North Carolina in Chapel Hill.