Charms, Daniil: Fälle

Charms, Daniil: Fälle

Russ./Dt.
Übers. und Hrsg.: Borowsky, Kay
112 S.
ISBN: 978-3-15-019073-9
4,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 18.12.2018, und Donnerstag, 20.12.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Eine schwarze Mischung aus Sprachwitz und Slapstick von einem Klassiker des Absurden. Das Pseudonym, das sich dieser eigenwillige russische Autor (1905–42) gab, verweist aufs englische charm und harm: zauberhafte Leichtigkeit, aber auch Leid; und das kehlige Ch, mit dem sich dieser Nachname ausspricht, steckt im deutschen Wort Lachen ebenso wie in Nacht. Beides strahlen die ingeniösen Kurztexte seines berühmten Prosa-Zyklus Fälle aus: hinter dem makabren Humor verbirgt sich das Dunkel der Verzweiflung über die Zerstörung des Menschlichen, wie sie Charms in den dreißiger Jahren in der Sowjetunion erleben musste.
1 Blaues Heft Nr. 10
2 Fälle
3 Die herausfallenden alten Frauen
4 Sonett
5 Petrow und Kamarow
6 Optische Täuschung
7 Puschkin und Gogol
8 Der Tischler Kuschakow
9 Die Truhe
10 Der Fall Petrakow
11 Die Geschichte zweier Raufbolde
12 Traum
13 Der Mathematiker und Andrej Semjonowitsch
14 Wie ein junger Mann einen Wächter in Erstaunen versetzte
15 Vier Illustrationen dazu, wie eine neue Idee den Menschen aus dem Gleichgewicht bringt, wenn er nicht auf sie vorbereitet ist
16 Verluste
17 Makarow und Petersen. Nr. 3
18 Lynchjustiz
19 Begegnung
20 Eine mißglückte Vorstellung
21 Boff!
22 Was es zur Zeit in den Geschäften zu kaufen gibt
23 Maschkin hat Koschkin erschlagen
24 Der Schlaf narrt einen Menschen
25 Jäger
26 Eine historische Episode
27 Fedja Dawidowitsch
28 Anekdoten aus Puschkins Leben
29 Beginn eines sehr schönen Sommertages. Eine Symphonie
30 Pakin und Rakukin

Daten zu Leben und Werk
Nachwort