Göttert, Karl-Heinz: Magie im Alltag

Warum wir immer noch Daumen drücken und auf Holz klopfen
239 S.
ISBN: 978-3-15-020361-3
9,95 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Montag, 20.08.2018, und Mittwoch, 22.08.2018.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Warum klopfen wir auf Holz? Warum gilt die Sieben als Glückszahl, aber nicht im »verflixten siebten Jahr«? Warum sind selbst "Sonntagskinder" nicht vor »Hexenschuss« gefeit? – Ob wir wollen oder nicht: Der Aberglaube begleitet uns, oft unerkannt, durch alle Lebenslagen. Karl-Heinz Göttert bietet in seinem Buch ein Kaleidoskop der Magie in alltäglichen Vorstellungen, Sprüchen, Handlungen.
Vorbemerkung


Hexen, Geister und Dämonen

Daumendrücken
Auf Holz geklopft
Albträume
Regeln für Gespenster
Schön wie eine Fee
Engel online
Einloggen in himmlische Kommunikation
Undine
Zwerge und Riesen
Berserker
Hexenschuss
Zum Blocksberg gewünscht
Aus der Haut gefahren
Wie verhext


Magische Zauberei

Talisman und Amulett
Hufeisen
Doping im Pferdestall
Ausgependelt
»Verflixt!«
Brezel, Krapfen, Zopfgebäck
Die schwärzeste Magie der Geschichte
Liebeszauber
Böser Blick
Jungbrunnen
Knoten geplatzt
Eine andere Art von Besprechen
Nadelstiche
Schuhtick


Magie in der Natur

Der Amethyst, der nüchtern macht
Die Poren des Johanniskrauts
Falsch gepolt
Menstruationsblut
Gedankenübertragung
Eier vom Osterhasen
Wünschelrute
Farben mit Bedeutung
Barfuß durch die Hölle
Belegte Plätze
Der sechste Sinn
Spieglein, Spieglein an der Wand
Sternschnuppen und Kometen


Astrologie

Unterm Saturn geboren
Fahrlässige Tötung per Horoskop?
Zwillingsforschung
Wetterbericht
Eine Nonne über den Zeugungsakt
Waren die Germanen homosexuell?
Sonntagskinder
Ein exaltierter Mensch
Finsternisse
Franzosenkrankheit
Im siebenten Himmel
Astrales Gedächtnis
Mondsüchtig
Einwände


Alchemie

Gold nach Rezept
Ewiges Leben?
Der Mensch aus der Retorte
Der Stein der Weisen
Allheilmittel
Aphrodisiaka
Nicht alles Gold, was glänzt
Quintessenz
Elektronisch
Besser unverständlich?


Wahrsagung

Bauernregeln
Traumdeutung
Ein hartes Los
Mädchen oder Junge?
Heiratsvermittlung
Kaffeesatzlesen
Jucken in der Hand
Von den Sternen zur Stirn
Im Brustton der Überzeugung
Aus der Hand gelesen
Handgeschrieben
Die schwache Stelle der Wahrsagung


Zeichen und Zeiten

»Gesundheit!«
Mit dem Finger auf jemanden zeigen
Vom Teufel sprechen
Rote Haare
Hochzeit
Ausgeblasene Geburtstagskerzen
Schwarzer Freitag
Das verflixte siebente Jahr
Dreizehn
Weihnachten
Neujahr
Aprilscherz
Maitag


Große Magier

Pythagoras und die Zahlen
Zweierlei Magier im frühen Christentum
Der Zauberer Merlin
Die großen Skandale
Begegnung mit dem Dreimalgrößten
Die Prophezeiungen des Nostradamus
Der Schwarzkünstler Agrippa
Paracelsus, ein alchemistischer Arzt
Faust, der Teufelsbündner
Der Geisterbeschwörer Cagliostro


Statt eines Literaturverzeichnisses
Abbildungsnachweis
Zum Autor
Karl-Heinz Göttert, ist Germanistikprofessor an der Universität Köln. Der Schwerpunkt seiner Forschungen liegt im Bereich der Kulturgeschichte, speziell der Rhetorik, der Sprachgeschichte, der Konversationstheorie und der Magie. Außerdem beschäftigt er sich mit Orgeln und Orgelmusik und schreibt gelegentlich historische Kriminalromane.