Amirpur, Katajun: Der schiitische Islam

Originalausgabe
254 S.
ISBN: 978-3-15-019315-0
Wie tief die Weltreligion des Islam gespalten ist in verschiedene Glaubensrichtungen oder ›Bekenntnisse‹, steht der ganzen Welt aktuell im Irak besonders eindrücklich vor Augen, wenn sich in Bürgerkriegen oder zwischenstaatlichen Kriegen im Nahen Osten die Fronten allzu oft nach diesen konfessionellen Gräben ausrichten. Insbesondere die uralte Spaltung aus der Frühgeschichte des Islam zwischen Sunna und Schia prägt Geschichte und Gegenwart islamischer Länder. Die Hamburger Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur beschreibt verständlich und differenziert Geschichte und aktuelle Bedeutung des schiitischen Islam, dem sich etwa 15 % aller Muslime weltweit zugehörig fühlen.
Einleitung
Die Geschichte der Schia: Von den Anfängen bis ins 19. Jahrhundert
Der Konflikt
Das Schisma
Die Tragödie von Kerbela
Die Imame nach Husain
Die Schia in der Zeit der Großen Verborgenheit
Eine goldene Ära
Die Schia als Staatsreligion in Iran
18. bis 20. Jahrhundert: Kontakt mit Europa im Osmanischen Reich und Iran

Theologie und Recht in der Schia
Die schiitische Argumentation für Ali als Nachfolger des Propheten
Die Koranfälschung
Die Imamatstheorie
Die schiitische Sicht der frühislamischen Geschichte
Innerschiitische Differenzen
Der Mahdi
Glaubenslehre und gottesdienstliche Handlungen
Der Fünft
Der schiitische Märtyrerkult
Das Martyrium von Kerbela in Geschichte und Gegenwart
Der erschaffene Koran
Die Konsequenzen der Verborgenheits-Lehre
Die vier Bücher
Die klerikale Hierarchie
Der Idschtihad
Eherecht
Volksfrömmigkeit
Ketman
Die Schia und andere Religionen
Postschiitische Religionen

Die Schia in Staat und Gesellschaft
Der Diskurs über die legitime Herrschaft im 19. Jahrhundert
Eine konstitutionelle Revolution im Namen der Schia
Der Begründer der demokratischen Tradition in der Schia
Schiitische Argumente für den Konstitutionalismus
Schiitische Argumente gegen den Konstitutionalismus
Die erste Verfassung Irans
Iran in den Jahren zwischen zwei Revolutionen
Mohammad Mosaddeq, das Öl und der Klerus
Die schiitische Geistlichkeit in den fünfziger Jahren
Vom Westen geschlagen
Die Ideologisierung des schiitischen Islams
Eine schiitische Revolution?
Der Herrschaftsanspruch des Rechtsgelehrten
Innerschiitische Konkurrenz
Das schiitische Staatsdenken nach Khomeini
Die Wiederbelebung der quietistischen Tradition in der Schia

Revolution überall?
Schiiten in Saudi-Arabien
Sunna gegen Schia?
Die Schia im Libanon
Ein schiitischer Halbmond von Iran bis nach Syrien?
Iraks Schiiten

Zitierte Literatur
Weiterführende Literatur